Europa - SP-Schieder: "Europas Demokratie ernst nehmen!"

SPÖ-Gemeinderat und EU-Kandidat Schieder in Diskussion mit TourismusschülerInnen

Wien (SPW-K) - In einer Diskussion mit TourismusschülerInnen betonte heute der Wiener Gemeinderat und Kandidat zur EU-Wahl, Mag. Andreas Schieder, die Bedeutung der Wahlen zum Europäischen Parlament: "Es ist nicht egal, wer im Europäischen Parlament vertreten ist, denn zwei Drittel der europäischen Gesetze können ohne Zustimmung des Europäischen Parlamentes nicht in Kraft treten."****

In der Geschichte der Europäischen Einigung habe das Parlament schrittweise immer mehr Rechte bekommen, so Schieder weiter. "Schon jetzt ist das Europäische Parlament die einzige direkt gewählte Vertretung Europas. Deshalb ist es so wichtig, dass jeder von seinem Wahlrecht Gebrauch macht." Es gehe nicht darum, ob man für oder gegen Europa sei, "sondern wie die nächsten fünf Jahre gestaltet werden."

"Wer ein soziales Europa und ein Europa des Wachstums und der Beschäftigung möchte, muss am 13. Juni zur Wahl gehen und SPÖ ankreuzen", so Schieder abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003