Arbeitsvereinfachung für alle Bauschaffenden bei Wärmedämmverbundsystemen

Wien (OTS) - Die Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb gibt dazu ihren neuen, erweiterten Katalog mit Ausführungsdetails, Planungs-und Verarbeitungshinweisen heraus. Praxisgerechte und erprobte Detaillösungen stellen eine lange Lebensdauer von Wärmedämmfassaden und damit einen hohen Qualitätsstandard sicher. Durch die Anwendung dieser Ausführungsdetails in Verbindung mit der Ausschreibung nach der Richtlinie der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb ergibt sich für alle Bauschaffenden wie Architekten, Planer, Ausschreiber, Bauherrn, Prüforgane und nicht zuletzt auch für die Bauausführenden selbst eine wesentliche Arbeitsvereinfachung.

Die Ausführungs- und Planungsdetails können bis Dämmdicken von 20 cm, nach technischer Rücksprache auch darüber, angewendet werden und beinhalten auch Ausführungsangaben für die hinkünftig vorzuschreibenden Brandschutzriegel.

Präsentiert werden die Ausführungsdetails bei einer Informationsveranstaltung der Güteschutzgemeinschaft am 24. 6. 2004 im Schloßneugebäude Simmering.

Die Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb etabliert sich mit der Herausgabe der neuen, wesentlich erweiterten Richtlinie für Ausführungsdetails immer mehr als die zentrale regulierende Instanz für das technisch komplexe Gesamtgewerk der Wärmedämmverbundsysteme. Vor allem werden die technischen Möglichkeiten der Produkthersteller mit den ausführungs- und ablauftechnischen Möglichkeiten der Fachverarbeitungsbetriebe in Deckung gebracht. Damit sollen wirtschaftliche und praxisgerechte Lösungen in höchstmöglicher erprobter Ausführungsqualität erreicht werden.

Um dies auch in die österreichischen Normen einfließen zu lassen, ist es ein Bestreben Normenausschüsse sowie Arbeitsgruppen zur Überarbeitung der LBH durch Mitglieder der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb zu beschicken.

Die Güteschutzgemeinschaft wurde von Qualitätsfachverarbeitungsbetrieben zur Normierung des komplexen Gesamtgewerkes auf hohem qualitativen Niveau gegründet. Zu den Mitgliedern der Güteschutzgemeinschaft zählen neben den namhaften Produktherstellern große gewerbliche Fachverarbeitungsbetriebe sowie österreichweit tätige Bauindustriebetriebe. Die Mitgliedsbetriebe der Güteschutzgemeinschaft (erkennbar am Güteschutzgemeinschaftssiegel) verpflichten sich Fassadenarbeiten nach den in den Richtlinien definierten Qualitätskriterien zur Sicherheit für den Bauherrn auszuführen und unterwerfen sich darüber hinaus einer laufenden Eigen- und Fremdkontrolle.

Unterstützt wird die Güteschutzgemeinschaft österreichweit durch die Bundesinnung Bau und den Fachverband der Bauindustrie, speziell in Wien durch die Wiener Landesinnung Bau. In normenrechtlichen, produkttechnischen, systemtechnischen und ausführungstechnischen Fragen kooperiert die Güteschutzgemeinschaft mit der international notifizierten Versuchs- und Forschungsanstalt der Stadt Wien MA 39.

Allein im Wiener Raum wurden von Mitgliedern der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb 2003 ca. 750.000 m2 Wärmedämmverbundsystemfassaden hergestellt.

Neben der Herausgabe von Richtlinien und Ausführungsdetails hat die Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb ihren Schwerpunkt in der Schulung ihrer Mitglieder.

Ein Fixtermin für alle mit Wärmedämmverbundsystemen befassten ist die Informationsveranstaltung der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb am 24. 6. 2004 im Schloßneugebäude Simmering, Meidlgasse, 1110 Wien mit Präsentation der neuen Ausführungsdetails. Der Titel der Vortragsveranstaltung lautet: "Wärmedämmverbundsysteme - Neue Normen und Regelwerke und Ihre Auswirkungen auf die Praxis".

Der neue Katalog der Ausführungs- und Planungsdetails kann ab sofort von der Webpage der Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb unter www.wdvsfachbetrieb.at heruntergeladen werden. Auch die Aufnahmebedingungen, die Richtlinie der Güteschutzgemeinschaft sowie ein Mustervorwort für Ausschreibungen, bezugnehmend auf diese Richtlinie, sind dort bereitgestellt.

Weitere Presseinformationen sind unter http://www.wdvsfachbetrieb.at abrufbar. Fotomaterial steht ebenfalls auf der Webpage zum Download bzw. zur Anforderung zur Verfügung. Fotos: Güteschutzgemeinschaft WDVS-Fachbetrieb; Abdruck: honorarfrei

Rückfragen & Kontakt:

Prok. Ing. Peter Wallisch
Tel.: 01/891 91/333
mailto: hb@wibeba.at

Mag. Ernst Plöckinger
Tel.: 01/914 79 68
e.ploeckinger@marketing2win.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010