Scheele: Stenzels Aussagen zu Gentechnik unglaubwürdig

Wien (SK) Eine "überraschende Kehrtwende" ortet Karin Scheele, SPÖ-Europaabgeordnete und Gentechnik-Expertin, in den heutigen Aussagen von ÖVP-EU-Spitzenkandidatin Stenzel zur Entscheidung der EU-Kommission, die Gen-Mais Sorte Bt-11 zuzulassen. "Wäre es in der EU nach den Konservativen, unter ihnen die ÖVP-Europaabgeordneten, gegangen, dann hätten wir heute nicht einmal eine Kennzeichnungspflicht für gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel in Europa." Diese hätten in Brüssel nichts unversucht gelassen, um eine umfassende und konsumentenfreundliche Verordnung zur Gentechnik-Kennzeichnung auszuhöhlen. "Wenn Frau Stenzel nun darauf hinweist, dass jeder Gen-Produkte aufgrund ihrer Erkennbarkeit boykottieren könne, ist das wieder ein Beispiel für die Doppelstrategie der ÖVP, in Österreich das eine zu sagen und in Brüssel mit völlig anderen Positionen aufzutreten", schloss Scheele. **** (Schluss) ps/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021