Lopatka: Wo leben Sie Herr Darabos?

Wer von Massenarbeitslosigkeit spricht, betreibt bewusst Schwarzmalerei oder leidet an Realitätsverlust

Wien, 18.Mai 2004 (ÖVP-PK) "Man muss sich schon fragen, wo SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos eigentlich lebt, wenn man seine Wortmeldungen zur Beschäftigungssituation hört", sagte heute, Dienstag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z. NR Dr. Reinhold Lopatka. ****

"Tatsache ist, dass Österreich die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit in ganz Europa und generell halb so viele Arbeitslose hat, wie der EU-Durchschnitt", so Lopatka. Das ändere natürlich nichts daran, dass "jeder Arbeitslose einer zu viel" sei, so Lopatka. "Aber wer angesichts dieser Fakten von Massenarbeitslosigkeit spricht, der betreibt entweder bewusst Schwarzmalerei oder er leidet an Realitätsverlust", so der ÖVP-Generalsekretär. Die Bundesregierung habe im Bereich Arbeitsmarkt eine Reihe an Maßnahmen gesetzt, "die dafür sorgen, dass wir vergleichsweise gut dastehen".

"Herr Darabos täte gut daran, sich mit konstruktiven Vorschlägen in diese Thematik einzubringen, anstatt sich einmal mehr auf eine Politik der Verunsicherung und des Schlechtredens zu beschränken", so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010