BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH Quartal 1/2004

Wien (OTS) - BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH Quartal 1/2004:

  • Umsatzrückgang verflacht, leichter Rückgang beim Ertrag
  • BEKO Engineering: Umsatz- und Ergebnissteigerung, Vollauslastung
  • BEKO Informatik: Marktposition als IT-Services und Solutions-Anbieter weiter ausgebaut.

Die BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH*, eine 100% Tochter der BEKO HOLDING AG, hat im 1. Quartal 2004 einen Umsatzrückgang um 4 % auf 12,2 Mio. EUR zu verzeichnen. Das EBIT ging um 18% auf +798 TEUR und das EGT um 12% auf +822 TEUR zurück. Dies ist vor allem auf Investitionen in neue Produkte, einerseits in Form von Personal- und Ausbildungskosten und andererseits in Ausgaben für Marketingaktivitäten, zurückzuführen.

BEKO Engineering

Im Geschäftsfeld Engineering konnte im 1. Quartal 2004 die geplante Geschäftsentwicklung, auf Grund der positiven Entwicklung in der Geschäftsstelle Wien, voll umgesetzt und gesteigert werden.

Die positive Marktentwicklung aus dem Jahr 2003 hat sich im 1. Quartal 2004 fortgesetzt und konnte im Hauptprodukt Planung und Konstruktion in eine Vollauslastung umgesetzt werden.

Im Bereich der Technischen Informatik und speziell in den Branchen Automatisierungstechnik, Kommunikationstechnik und CAD-Datenverwaltung sind weitere Wachstumschancen möglich.

Der Bedarf an qualifizierten Technikern aus allen Fachgebieten ist angestiegen. Die Strategie BEKO Engineering "Das Ingenieurbüro" etabliert sich zunehmend im Markt und hat die Wettbewerbschancen wesentlich verbessert. Anfang April 2004 wurde in der Stadt Salzburg neben Graz, Linz und Wien ein weiteres Ingenieurbüro eröffnet.

BEKO Informatik

Im Geschäftsfeld Informatik konnte in den wichtigsten Kundenbranchen, wie bei den Behörden und den Telekommunikationsunternehmen, eine stabile Umsatzentwicklung verzeichnet werden.

BEKO Informatik etabliert sich immer mehr als Gesamtanbieter von IT-Lösungen im Markt. Durch zahlreiche Marketingaktivitäten wie die Messe BEKOnet im Feber 2004 in Wien, wird die strategische Ausrichtung als "die Adresse für IT-Services und Solutions" weiter vorangetrieben.

Mit dem Content Management System 'CMS4free' wurden bis dato mehrere Projekte erfolgreich realisiert. Für einige Kunden zeigt das Produkt Migration eine vielversprechende Zukunftsperspektive: der Wechsel von der Mainframe-Welt (proprietäre Systeme) mit zum Teil sehr teuren Wartungs- und Lizenzkosten in eine offene und billigere Client/Server-Umgebung ohne in bewährte Anwendungen eingreifen zu müssen. Auch das Thema Application Lifecycle Management (ALM), d.h. der professionelle Einsatz von Methoden und Tools zur Reduktion des Wartungsaufwandes von Softwaresystemen, stößt auf reges Kundeninteresse.

Ausblick

In beiden Geschäftsfeldern zeigt sich eine stabile Auftragslage. Aufgrund der bisherigen Entwicklung und der Einschätzung des weiteren Geschäftsverlaufes kann der für das Gesamtjahr geplante Umsatz und Ergebnis erreicht werden.

IFRS-Kennzahlen Einheit 2003 2004 Veränderung Jän-Mär Jän-Mär Umsatzerlöse TEUR 12.798 12.241 -4,3% Operatives Ergebnis (EBIT) TEUR 975 798 -18,1% Ergebnis vor Steuern(EGT) TEUR 938 822 -12,3% Periodenergebnis TEUR 614 457 -25,5% Mitarbeiter (Durchschnitt) Personen 615 582 -5,4%

Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG positioniert sich als strategische Finanzholding, deren Beteiligungen nach einem dreiteiligen Kernkompetenz-Schema selektiert werden:

  • Customer-Care: Integrierte Customer-Care-Center, Help Desk, Directory Assistance Services, B2B-Plattformen
  • Systems-Care: IT-Services & Solutions, Engineering Services
  • Data-Care: Application Service Providing, IT-Outsourcing, HR Services, e-Trading.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication
Dr. Max Höfferer
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 244
Fax: +43 1 797 50 - 8004
max.hoefferer@beko.at
http://www.beko-holding.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001