Verlassen Sie bitte nicht ihr Fernsehgerät: Schabenitzky/Eschke mal drei in ORF 2

Eine Premiere und zwei Dakapos

Wien (OTS) - Drehbuchautor und Regisseur Reinhard Schwabenitzky
und Schauspielerin Elfi Eschke sind seit Jahren der Beweis dafür, dass die oft beschworene deutsch-österreichische Freundschaft -privat und beruflich - bestens funktioniert. Eine Premiere und zwei Dakapos mit dem kongenialen Duo - und vielen anderen Publikumslieblingen stehen in den nächsten Wochen auf dem ORF-Programm.

"Meine Schwester, das Biest": ORF-Premiere am 15. Juni mit Sandra Pires und Bruce Lees Tochter

Mit "Meine Schwester, das Biest" präsentiert ORF 2 am 15. Juni (22.25 Uhr) eine turbulente Kinokomödie Marke Schwabenitzky, die das Showbusiness gehörig auf die Schaufel nimmt. Im Mittelpunkt des Films stehen die attraktiven Zwillingsschwestern Maggie und Lisa - beide gespielt vom österreichisch/australischen Stimmwunder Sandra Pires in ihren ersten Hauptrollen: Maggie ist nur mäßig talentiert, jedoch bestrebt, eine künstlerische Karriere zu machen. Ihre Zwillingsschwester Lisa ist hoch begabt, jedoch ohne Gelegenheit, dies unter Beweis zu stellen. Als Lisa den Hauptpart in einem Musical angeboten bekommt, weiß Maggie ihre Schwester auszutricksen, um in ihre Rolle zu schlüpfen. Eine turbulente Verwechslungskomödie nimmt ihren Lauf. Regisseur Reinhard Schwabenitzky verfasste das Drehbuch gemeinsam mit Hollywood-Altstar Fred Schiller, von dem auch das letzte Script des Komikerduos Laurel und Hardy alias "Dick und Doof" stammte. An der Seite von Sandra Pires agieren unter anderem der amerikanische Schauspieler Ben Cross, der schon mit Richard Gere vor der Kamera stand, Elfi Eschke (als deutsches Kindermädchen) und der Schweizer Komiker Marco Rima ("Wochenshow"), der einen Detektiv spielt. Weiters sind unter anderem Nicholas Newman als Komponist, Ron Williams als TV-Produzent und in Gastrollen zwei Töchter berühmter Männer zu sehen: Shannon Lee, die Tochter der Kung-Fu-Legende Bruce Lee, und Mascha Litterscheid, die Tochter des deutschen Showmasters Frank Elstner sind mit von der Partie.

Gedreht wurde "Meine Schwester, das Biest" für den internationalen Markt und daher in englischer Sprache, der Untertitel des Films lautet "She, Me and Her". Die Dreharbeiten fanden im Frühjahr 2001 an Schauplätzen in Los Angeles, Luxemburg, Wien und Salzburg statt.

Schwabenitzky-Dakapos im Mai

Am kommenden Feiertagswochenende stehen zwei Schwabenitzky/Eschke-Dakapos auf dem Programm: Zu den zahlreichen Erfolgen des Duos zählt u. a. die Kinokomödie "Verlassen Sie bitte Ihren Mann" aus dem Jahr 1992, die der ORF bereits morgen, am Mittwoch, dem 19. Mai, um 22.30 Uhr in ORF 2 bringt. Darin entflieht Eschke alias Henriette Hofer dem goldenen Käfig, in dem sie sich als Gattin eines aufstrebenden Politikers gefangen fühlt, quasi über Nacht, ohne das Geringste mitzunehmen. Als Unterwäsche-Model stellt sie ihren karrieresüchtigen Mann bloß und sich selbst endlich auf eigene Füße. Zu Christi Himmelfahrt, am Donnerstag, dem 20. Mai, steht "Ein fast perfekter Seitensprung" um 23.10 Uhr in ORF 2 auf dem Spielplan - die Kultkomödie mit Elfi Eschke und Andreas Vitásek in den Hauptrollen. In weiteren Rollen spielen Claudia Kment, Hans Clarin, Heinz Petters, Hilde Sochor, Kitty Speiser, Lotte Ledl, Peter Fröhlich, Ernst Konarek u. v. a.

Dreharbeiten in Vorbereitung

Der jüngste Streich des Duos Schwabenitzy/Eschke mit dem vorläufigen Arbeitstitel "Gefühl ist alles" (vormals "Show Biz") - der dritte Teil der Komödienreihe "Zwei Väter einer Tochter" - ist derzeit in Vorbereitung und wird schon ab Mitte Juni am Wörther See gedreht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002