Rauch-Kallat zu Bauernversicherung - Gesamtkonzept notwendig!

Wien (OTS) - "Seit dem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes zur Aufhebung des Ausgleichsfonds gibt es Gespräche mit den Vertreter/innen der SV der Bauern. Es ist anerkennenswert, dass die Bauern sich auch ihrer eigenen Verantwortung bewusst sind und dass sie für die Konsolidierung der bäuerlichen Krankenversicherung ein umfassendes Konzept vorgelegt haben. Es ist auch logisch, dass, nachdem die Zahlungen für die Bauern aus dem Ausgleichsfonds durch den Verfassungsgerichtshof aufgehoben wurden, eine neue Regelung gefunden werden muss. Die Gespräche werden laufend geführt, eine Lösung ist aber nur in Form eines Gesamtpaketes im Kontext der gesamten Sozialversicherungsreform sinnvoll", sagte heute, Donnerstag, Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Gesundheit und Frauen
Ministerbüro
Mag. Daniela Reczek
Tel.: ++43 1 711 00/4378
daniela.reczek@bmgf.gv.at
http://www.bmgf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001