Swoboda fordert mehr Sprachförderung für Kinder

Wien (SK) "In einer Gemeinschaft, in der 20 verschiedene
Sprachen gesprochen werden, können wir gar nicht früh genug damit beginnen, die Sprachkenntnisse unserer Kinder zu fördern", betonte SPÖ-Spitzenkandidat Hannes Swoboda am Donnerstag im Rahmen seines Besuchs im Kindergarten Philadelphia. Bestätigt in dieser Überzeugung fand sich Swoboda durch die Kindergartenkinder, die in einer "ganz tollen Darbietung" ihre Sprachkenntnisse demonstrierten. ****

Swoboda zeigte sich "begeistert", mit welcher Selbstverständlichkeit die Kinder in Holländisch, Englisch, Französisch, Finnisch und Polnisch sprachen und sangen. Für ihre "großartigen sprachlichen Leistungen" und ihr Wissen über die anderen europäischen Kulturen zeichnete Swoboda die Kinder mit "Europapässen" aus - und zeigte sich überzeugt, "dass mit dieser frühen Förderung der Sprachkenntnisse und des Kulturaustausches die beste Basis für das Heranwachsen begeisterter Europäer gelegt wird". (Schluss)lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011