Einladung zu einem Pressegespräch: Am Weg zu hochsicheren Kommunikationsnetzwerken

Wien (OTS) - Durch eine Marktstudie der aws konnten 11,4 Mio. EUR Fördergelder der EU für ein Netzwerk zur sicheren Kommunikation, das auf Quantenkryptographie basiert, mobilisiert werden. Damit spielt Österreich eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung von hochsicheren Kommunikationsnetzwerken.

Wir können uns heute nicht mehr vollständig auf gängige Sicherheitstechnologien verlassen. Schon auf der höchsten Ebene, der Ebene der internationalen Geheimdienste und Großkonzerne bestehen starke Zweifel an heutigen Verfahren zum Austausch hochsicherer Daten.

So brachte die Europäische Union einen Report über das Abhörsystem Echelon heraus, in dem die Bedrohung europäischer Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aufgezeigt wird. Dieses System hört Handy- und Satellitenkommunikation sowie die über Glasfasern übertragene Kommunikation ab.

Die Quantenkryptographie bietet uns eine Möglichkeit, den Bedrohungen entgegenzutreten und damit nicht nur unsere Wirtschaft sondern vor allem auch unsere Bürger zu schützen.
Diese Technologie verwendet quantenphysikalische Methoden zur Erzeugung von Datenschlüssel, welche für den sicheren Austausch von Nachrichten verwendet werden. Ihre Sicherheit garantieren physikalische Naturgesetze, die ein Abhören für Unbefugte unmöglich machen.

Themen des Tages

  • Welche Rolle spielt Informationbrokering bei der Kommerzialisierung von High-Tech - Entwicklungen
  • Was versteht man unter Quantenkryptographie
  • Was ist der Nutzen daraus, gibt es eine kommerzielle Anwendung
  • Welche Rolle spielt dabei Österreich Termin: Mittwoch, 19. Mai 04, 11 bis 12 Uhr Ort: Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH (aws) Ungargasse 37, 1030 Wien (zwischen Stadtpark und Rennweg, U3 Rochusgasse oder U3/U4 Landstrasse und Strassenbahnlinie O); Parkgarage-Zufahrt über Ungargasse (bitte anläuten, dann wird der Schranken geöffnet)

Teilnehmer

DI Birgit Bauer, Abteilung Research der aws zuständig für Markt- und Technologiestudien (Tecnet) Dr. Christian Monyk, Austrian Research Centers (ARC) Seibersdorf Leiter der Arbeitsgruppe Quantentechnologien des Bereiches Informationstechnologien

uAwg bei

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Peleschka
Austria Wirtschaftsservice
Kommunikation und Kundencenter
Pressesprecherin
b.peleschka@awsg.at
Tel: +43 (1) 501 75 - 556
http://www.awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001