Teilnehmer für den Song Contest komplett

Tie-Break verfolgten das Semifinale mit Familie und Freunden

Wien (OTS) - Nun ist das Feld komplett: Nach dem heuer erstmals ausgetragenen Song-Contest-Semifinale stehen die zehn Teilnehmerländer fest, die zusätzlich zu den 14 direkt qualifizierten Nationen am Samstag, dem 15. Mai 2004, beim großen Musikwettbewerb dabei sein werden. Serbien-Montenegro, Malta, die Niederlande, Albanien, die Ukraine, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Griechenland und Zypern haben den Einzug ins Finale geschafft.

Die österreichischen Vertreter Tie-Break, dank des sechsten Platzes für Österreich im Vorjahr heuer direkt für die Show am Samstag qualifiziert, verfolgten das Semifinale vom Publikum aus - eine gute Gelegenheit, die Bühne in der Abdi-Ipekci-Arena schon vor ihrem eigenen Auftritt unter realen Bedingungen zu erleben. "Sehr imposant, vor allem die Lichteffekte sind toll", so die einhellige Meinung von Thomas Elzenbaumer, Stefan di Bernardo und Tommy Pegram. "Wir freuen uns schon sehr darauf, in drei Tagen selbst dort stehen zu dürfen."

Damit bei ihrem bisher größten Auftritt, der am Samstag, dem 15. Mai, um 21.00 Uhr live in ORF 1 zu sehen ist, alles glatt geht, haben sich die Tie-Breaker einen eigenen "Fanklub" aus der Heimat mitgebracht. Familienangehörige und Freunde sind eigens nach Istanbul gereist, um "ihren" Burschen in der rund 8.000 Menschen fassenden Halle die Daumen zu drücken. "Bei so viel Unterstützung kann ja eigentlich gar nichts schief gehen", sind Thomas, Stefan und Tommy überzeugt. Um Lampenfieber gar nicht erst aufkommen zu lassen, nutzen Tie-Break jede Gelegenheit, ihren Titel "Du bist" vor Publikum anzustimmen -wie etwa beim Empfang im deutschen Generalkonsulat, bei dem Tie-Break nach den Teilnehmern aus Deutschland, der Türkei und Polen auftraten und wie schon bei ihren Pressekonferenzen reichlich Beifall für eine A-cappella-Version ihres Beitrags bekamen.

Sightseeing in Istanbul: Hagia Sophia und Blaue Moschee

Auch bei ihrem Besuch der Hagia Sophia und der Blauen Moschee, der beiden berühmtesten Sehenswürdigkeiten Istanbuls, erregten Thomas, Stefan und Tommy Aufmerksamkeit - diesmal allerdings nicht durch ihre Sangeskünste, sondern durch ihre Bodyguards mit dunklen Anzügen und Sonnenbrillen, die die Band auf Schritt und Tritt begleiten. Wenn es um die Sicherheit beim Song Contest geht, überlassen die türkischen Organisatoren nichts dem Zufall. Selbst bei den Pressekonferenzen im Pressezentrum der Abdi-Ipekci-Arena sind die bewaffneten Polizisten dabei.

Der Eurovision Song Contest aus Istanbul ist am Samstag, dem 15. Mai, ab 21.00 Uhr live in ORF 1 zu sehen. Österreich geht nach Spanien als zweites Land an den Start. Kommentiert wird die Show von Andi Knoll, das österreichische Televoting-Ergebnis gibt Dodo Roscic wie schon im Vorjahr vom zeitgleich stattfindenden Life Ball in Wien aus bekannt. Vor dem großen Finale heißt es ab 20.40 Uhr "Tie-Break - Fit für Istanbul". Alle Informationen zum Song Contest bietet ORF.at unter http://song04.ORF.at. Song-Contest-Fans, die die große Show am 15. Mai im Kreise Gleichgesinnter erleben möchten, können dies in der Tribüne Krieau in Wien tun. Dort feiert der ORF ab 19.00 Uhr die große Song-Contest-Party 2004 (Informationen zur Veranstaltung unter http://events.ORF.at).

Finale am Samstag: Das Voting

Die Nummer, unter der die österreichischen Zuseher ihren Favoriten des diesjährigen Song Contests bestimmen können, lautet 0820-613 13 mit der angehängten Kandidatennummer von 01 bis 24. Gevotet werden kann per Anruf oder SMS (14 Cent pro Anruf oder SMS). Für das eigene Land kann nicht gestimmt werden. Die Kandidatennummern entsprechen der Startreihenfolge.

01 Spanien
03 Norwegen
04 Frankreich
05 Serbien-Montenegro
06 Malta
07 Niederlande
08 Deutschland
09 Albanien
10 Ukraine
11 Kroatien
12 Bosnien-Herzegowina
13 Belgien
14 Russland
15 Mazedonien
16 Griechenland
17 Island
18 Irland
19 Polen
20 Großbritannien
21 Zypern
22 Türkei
23 Rumänien
24 Schweden

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005