Der "Taurus World Stunt Award 2004" am 24. Mai in ORF 1

Armin Assinger in Los Angeles gelandet

Wien (OTS) - Hollywood, ich komme! Dass er sportlich ist und vor Risiko nicht zurückschreckt, hat Armin Assinger in seiner Karriere als Abfahrer hinlänglich bewiesen. Wer wäre also besser geeignet, um für den ORF den "Taurus World Stunt Award" zu kommentieren? Gestern, Mittwoch, dem 12. Mai 2004, ist Mr. "Millionenshow" in L. A. gelandet, um sich gemeinsam mit Gestalter Hans-Peter Stauber unter die Crème de la Crème der Stuntszene zu mischen und sich einige Tricks aus erster Hand erklären zu lassen. Assinger: "Ein Treffen mit dem Governator wäre schon toll, aber ich lasse das ganze auf mich zukommen. Bei meinen Stunts vertraue ich voll auf die Technik und die Erfahrung der Hollywood-Profis. Besonders freue ich mich auf die Stuntmen und darauf, die Stars einmal aus nächster Nähe zu sehen -außerdem interessiert es mich, wie groß die Hollywood-Größen in Natura sind." Assingers Actioneinlagen, die Highlights des "Taurus World Stunt Award 2004" und ein ausführlicher Bericht von der starbesetzten Aftershowparty stehen am Montag, dem 24. Mai, um 21.15 Uhr auf dem Programm von ORF 1.

Knallharte Fighter, halsbrecherische Stunts und atemberaubende Action hart am Limit

Der von Dietrich Mateschitz ins Leben gerufene "Taurus World Stunt Award" ehrt 2004 bereits zum vierten Mal jene Männer und Frauen, die für ihre Stars buchstäblich durchs Feuer gehen. Ausführender Produzent ist der Österreicher Gernot Friedhuber, betreut wird die Veranstaltung von der Agentur G.R.A.C.E. Wie auch im Vorjahr führt Dennis Hopper durch eine Show der Superlative, die am Sonntag, dem 16. Mai, in den Paramount Studios in Los Angeles über die Bühne geht. "Kill Bill Vol. 1", "Piraten der Karibik" oder "Last Samurai" sind nur einige der Blockbuster, die in insgesamt zehn Kategorien - vom Best Fight bis zum Best Fire Stunt - nominiert sind. Es ist mittlerweile schon Tradition, dass die Preise von den prominenten Hauptdarstellern an deren verdiente Doubles überreicht werden. Keanu Reeves, Dwayne "The Rock" Johnson, Sarah Michelle Gellar, Sean William Scott, Johnny Knoxville, Michelle Rodriguez, Kevin Nealon, Adam Brody, Brendan Fraser und Burt Reynolds sowie "Special Guest" Gouverneur Arnold Schwarzenegger haben ihr Kommen bereits angesagt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003