Leichtfried: Abfall-Vermeidungsaktion "Sei g´scheit, vermeid" wird auch 2004 fortgesetzt

Land NÖ unterstützt PR-Kampagne mit 180.000 Euro

St. Pölten, (SPI) - Die gemeinsame PR-Kampagne "Sei g'scheit, vermeid!" des Landes NÖ, der NÖ Abfallwirtschaftsverbände und des NÖ Abfallwirtschaftsvereines wird auch 2004 fortgesetzt werden. Den nötigen Beschluss zur neuerlichen Auflage gab es nun in der vergangenen Sitzung der NÖ Landesregierung. Das Land NÖ wird sich im Jahre 2004 mit einem Kostenbeitrag von 180.000 Euro an dieser PR-Kampagne beteiligen. "Seit 1996 läuft diese Aktion - die Fortsetzung ist aus meiner Sicht eine dringende Notwendigkeit. Aufgrund von Versäumnissen ist das Bewusstsein zur Abfall-Vermeidung leider noch nicht so stark, wie es notwendig wäre", so der SPNÖ Umweltsprecher LAbg. Mag. Günther Leichtfried.****

Ziel für das Jahr 2004 ist es die Gruppe der Jugendlichen (15 bis 25 jährigen) verstärkt zu erreichen. Zu diesem Zweck soll ein Jugendwettbewerb zum Thema: "Gibt es (d)eine Welt ohne Abfall?" und eine Jugendhomepage eingerichtet werden. Die besten Ideen werden dann ausgewählt und in Printmedien und anderen Medien veröffentlicht. Inhaltlich wird die Priorität der Abfallvermeidung trotz Änderungen bei der Restmüllbehandlung beibehalten. "Die Bevölkerung soll dadurch mehr Hintergrundinformation zur getrennten Sammlung von Abfällen, zu Weiterverarbeitung und Recycling bekommen und damit bewährte Servicethemen wie die NÖLI Sammlung, die E-Schrott-Sammlung und die Bioabfallwirtschaft weiter an die NÖ Haushalte gebracht werden", betont der Wieselburger SP-Mandatar.

"Jede Form von Abfall belastet unsere Umwelt. Durch die sortenreine Trennung kann zwar ein Teil der Abfallmenge wiederverwertet werden, aber das ist nur die zweitbeste Lösung. Besser ist es, den Abfall erst gar nicht entstehen zu lassen.
Die Erhaltung und Schonung natürlicher Ressourcen und die Reduktion der Umweltbelastung durch Schadstoffe und Abfälle steht in direkter Verbindung mit unserer Lebensqualität. Jeden muss bewusst sein, dass wir heute für das verantwortlich sind, was wir morgen haben", so Leichtfried abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0005