Schüssel: Österreichs Stärke ist Verdienst der kleinen und mittleren Unternehmen

Neue Beiratsmitglieder für Statistik des Außenhandels ernannt

Wien (OTS) - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel hat heute in Anwesenheit des niederösterreichischen Wirtschaftslandesrates Ernest Gabmann, des ehemaligen Präsidenten der Bundeswirtschaftskammer Leo Maderthaner und des Generaldirektors der Statistik Austria Dr. Ewald Kutzenberger 40 neue Beiratsmitglieder für die Statistik des Außenhandels ernannt. Gleichzeitig verlieh ihnen der Bundeskanzler den Ehrentitel Kommerzialrat. In seiner Laudatio würdigte der Bundeskanzler den Unternehmergeist der Anwesenden und bezeichnete die heimischen Klein- und Mittelbetriebe als das "wahres Rückgrat des österreichischen Erfolgsmodells." Schüssel: "Sie sind die Repräsentanten des typisch österreichischen Mittelstandsbetriebs und das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft. Durch ihren Einsatz ist es gelungen, Österreichs Wirtschaft in den Jahren seit dem EU Beitritt zu einem international beachteten Modellfall zu machen. Die Politik kann zwar Rahmenbedingungen schaffen, aber das konkrete Wirtschaftsleben braucht Unternehmer und Unternehmergeist." In diesem Zusammenhang wies der Bundeskanzler auf die überdurchschnittlich hohen Auslandsinvestitionen in Österreich seit dem EU Beitritt hin. Betrugen sie 1994 noch 1,3 Milliarden €, so stiegen sie im Jahr 1995 bereits auf 4 Milliarden € an. Als positives Zeichen für die Kraft der österreichischen Wirtschaft bewertete der Bundeskanzler auch die stark gestiegenen österreichischen Investitionen in den ost- und südosteuropäischen Ländern. 8% des gesamten EU Osthandels entfallen auf österreichsche Unternehmen. Bundeskanzler Schüssel unterstrich zudem in seiner Rede die Bedeutung des dualen Ausbildungssystems für die heimische Wirtschaftskraft. Schüssel: "Alle internationale Vergleiche zeigen, dass gerade die praxisnahe Ausbildung in den Betrieben und den Schulen, unser duales Ausbildungswesen, wesentlich für die Wahl Österreichs als Standort internationaler Unternehmensansiedelungen ist. Ich ermutige sie daher als Unternehmen auch weiterhin in dieses Zukunftsmodell zu investieren."

Die 40 neuen Beiratsmitglieder haben die Aufgabe für die Dauer einer fünfjährigen Funktionsperiode die "Statistik Österreich" in allen grundsätzlichen Fragen der Statistik des Außenhandels zu beraten. Die Prüfung der von der "Statistik Österreich" ausgewerteten Ergebnisse gehört gleichfalls zu den verantwortungsvollen Aufgaben dieses Beirates.

Heinz Berger (Schausteller), Direktor Karl Blahna (Immobilientreuhänder), Eberhard Falkner (Hotelier), Georg Fritz (Bohr- und Rohrtechnik Gesellschaft m.b.H), Helmut Gratschmaier (Geschäftsführer der Firma Honigmayr), Michael Grumet (OMV AG, Geschäftsführer der OMV-Slovensko), Vorstandsdirektor Erich Hackl(Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Volksbanken AG), Dipl.-Ing. Dr. Siegmar Hanser (Geschäftsführer der EHG Ennshafen GesmbH), Direktor Ing. Kurt Hauer (HELLA KG, Geschäftsbereich Land-und Baumaschinen), Herbert Hörtnagl (Taxi- und Mietwagenunternehmen), Anton Kadlac (Kürschnermeister), Fritz Kintsberger (Produktion von Wein-, Zigarren- und Käseklimageräten), Franz Koller (Geschäftsführer der Koller Fenstertechnik), Vorstandsdirektor Manfred Kunert (Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Volksbanken AG), Vincent Künig (Geschäftsführer mehrerer Kuranstalten), Hubert Kuprian (Vorstandsvorsitzender der Allgemeinen Rechenzentrum GmbH), Baumeister Ing. Rudolf Lahofer (Hoch- und Tiefbau, Kranverleih, Transportunternehmen), Stefan Mair (Taxiunternehmer), Franz Matlschweiger (Maler- und Glasermeister, Farbenfachgeschäft), Helmut Meder (Klenk & Meder GesmbH, Handels-, Radio- und Fernsehtechnikergewerbe), Ing. Günther Michlits (Weinbau Handels- und Kellereibetrieb), Franz Hermann Mühringer (Geschäftsführer der Firma MM Mühringer Montage GmbH - Anlagen-, Stahl und Maschinenbau), Johann Ogris (Gastwirtschaft, Vorstandsmitglied der Slowenischen Volksbank), Ing. Günther Pauer (Hobbywaren Versandhandel GmbH), Johann Pichler (Elektrofirma), Walter Platteter (KFZ-Betrieb), Heinrich Posch (Taxi- und Mietwagenunternehmen), Direktor Martin Pucher (Geschäftsführer der Commerzialbank Mattersburg AG), Robert Pulai (Labor Pulai GesmbH, Zahntechniker), Otto Reinthaler (Büromaschinenhändler), Gerhard Stabentheiner (Sachverständiger in Mietrechtsangelegenheiten), Direktor Andreas Stöckl (Firma F. Joh. Kwizda Gesellschaft m.b.H, Marketing- und Produktmanager für Erwerbsgartenbau), Dr. Markus Stöllnberger (Mitglied des Verwaltungsrates der GALLIA AG, Ein- und Verkauf von Mineralölprodukten), Bürgermeister Werner Strohmaier (Hotel- und Gastgewerbe), Professor Dr. Norbert Tanner (Generalsekretär der Austria Immobilienbörse), Helmut Tatschl (Gastronomie, Schaustellerei und Fremdenverkehr), Ferdinand Teschl (Bäckermeister), Alexander Tucek (Manager, Casinos Austria), Herr Ferdinand Willibald (Lebensmittelkaufhaus), Generaldirektor-Stellvertreter Mag. Dr. Georg Wissgott (Sparkassen Versicherung AG)

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Heidemarie Glück
Tel.: (++43-1) 53115/2917

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001