BAWAG erwirbt Dresdner Bank in Tschechien

Wien (OTS) - Vertreter der BAWAG und der Dresdner Bank haben heute die Verträge zum Erwerb der tschechischen Tochter der Dresdner Bank an die BAWAG unterzeichnet. Nach Vorliegen der erforderlichen Genehmigungen durch die tschechischen und österreichischen Behörden übernimmt die BAWAG 100 % der Aktien der Dresdner Bank CZ, a.s. mit 144 Mitarbeitern, 4 Geschäftsstellen und rund 2.300 Privat- und Firmenkunden und damit alle geschäftlichen Aktivitäten der Dresdner Bank CZ. Die Bilanzsumme beläuft sich auf knapp 600 Mio. Euro.

Es ist beabsichtigt, die Dresdner Bank CZ in weiterer Folge mit der Interbanka, die im Vorjahr zu 100 % von der BAWAG übernommen wurde, zu fusionieren. Die Geschäftstätigkeit der beiden Banken bildet die erfolgversprechende Basis für das weitere Wachstum in Tschechien - mittelfristig sollen 10 Filialen mit Focus vor allem auf das Retailgeschäft (sowohl mit Privatkunden als auch tschechischen mittelständischen Unternehmen) entstehen.

BAWAG Generaldirektor Zwettler: "Die Übernahme der Dresdner Bank CZ verdoppelt nicht nur unsere Aktivitäten in der Tschechischen Republik, sondern ist insbesondere die Initialzündung für unsere Offensive in Tschechien. Der Erwerb bildet die Basis zum weiteren Ausbau des lokalen und internationalen Firmenkundengeschäfts."

Für die Kunden der Dresdner Bank CZ wird sich aufgrund der Übernahme der Anteile durch die BAWAG nichts ändern. Es ist geplant, dass Firmenkunden der Dresdner Bank AG im Rahmen einer Partnerschaft auch weiterhin in gewohnt professioneller Weise in Tschechien vor Ort betreut werden. Ein spezieller Servicedesk steht unverändert für Kunden der Dresdner Bank AG in Tschechien zur Verfügung.

Zudem befindet sich die Fortsetzung und Erweiterung der bestehenden Kooperation mit der tschechischen Tochter der Allianz in Verhandlung. Die BAWAG arbeitet bereits heute in Österreich und der Slowakei eng und erfolgreich mit der Allianz-Gruppe zusammen.

Die BAWAG P.S.K. Gruppe mit einem Moody’s Rating von A1 ist eine der ersten Adressen für Retail- und Firmenkunden in Österreich und bietet weiters Zugang zum Netzwerk der Bayerischen Landesbank. In der Slowakei ist die BAWAG unter der Marke "Istrobanka" mit 38 Geschäftsstellen sowie 700 Mitarbeitern präsent und verfügt mit dem Rating A- der CRA RATING AGENCY, einem Mitglied von Moody’s, über das höchstmögliche Rating, das ein slowakisches Institut erreichen kann. Neben einer Repräsentanz in Slowenien ist die BAWAG auch an der Ungarischen Außenhandelsbank (MKB), der zweitertragsstärksten Bank des Landes, beteiligt.

Über die BAWAG P.S.K. Gruppe:

Die BAWAG P.S.K. Gruppe bildet mit einer Bilanzsumme von knapp 51 Milliarden Euro die viertgrößte Bankengruppe Österreichs. Die Gruppe verfügt über ca. 7.000 qualifizierte Mitarbeiter und mit rund 1.800 Outlets über den größten, zentral gesteuerten Vertrieb in Österreich. Mehr als 1,3 Millionen Privatkunden machen sie zur führenden österreichischen Kundenbank. Die Gruppe ist zudem die erste Adresse im Zahlungsverkehr. Die positive Entwicklung und das zukunftsorientierte Konzept bei der Neustrukturierung haben dazu beigetragen, dass die BAWAG P.S.K. Gruppe zu den ertragsstärksten Banken Österreichs zählt.

Im Ausland ist die Gruppe unter anderem in der tschechischen Republik mit ihrer 100-Prozent- Tochter Interbanka, Prag, in der slowakischen Republik mit ihrer 100-Prozent- Tochter Istrobanka, Bratislava und in Ungarn mit ihrer Beteiligung an der MKB, Budapest sowie in Malta mit ihrer 100-Prozent-Tochter BAWAG Malta Bank Ltd. präsent.

Diesen Text können Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.bawag.com Presse aktuell abrufen

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Georgia Schütz-Spörl
BAWAG P.S.K.
Konzernpressestelle
Tel.: (+43 1) 51400/32010
Fax: (+43 1) 51400/33015
presse@bawag.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004