Bei "Vera" am 13. Mai im ORF: Landeshauptfrau Gabi Burgstaller

Wien (OTS) - Wenigen Stunden zuvor wurde sie vom Bundespräsidenten in der Hofburg zur ersten sozialdemokratischen Landeshauptfrau angelobt: Am Donnerstag, dem 13. Mai 2004, ist Gabi Burgstaller gemeinsam mit ihrer Schwester Michaela zu Gast bei "Vera" - um 21.05 Uhr in ORF 2.

Mordfall Bühl: "Unsere Mutter ist schuldlos"

Im Jänner 2003 wurde die Tiroler Industriellenwitwe Inge Bühl wegen Mordes an ihrem Ehemann zu 20 Jahren Haft verurteilt. Die 58-jährige Millionärin hatte immer ihre Schuldlosigkeit beteuert. Jetzt kämpft sie aus ihrer Gefängniszelle verzweifelt um eine Wiederaufnahme des Verfahrens: "Das Urteil ist ein schrecklicher Justizirrtum." An Bühls Seite: ihre beiden Söhne Gerald (35) und Elmar (31). Bei "Vera" erklären die beiden, warum sie von der Schuldlosigkeit ihrer Mutter überzeugt sind und warum neue Zeugen zu einer Wende im Society-Mordfall führen könnten.

Geschlechtsanpassung mit 14: Erstmals in Europa

Schon mit drei Jahren erzählte Johannes seiner Mutter: "Ich bin ein Mädchen." Im Alter von sieben begann Mama Anke die Transsexualität zu akzeptieren. Ab der zweiten Klasse Volksschule lebte "Johanna" - auch in der Öffentlichkeit - als Mädchen. Klassenkameraden beschimpften sie als abartig. Die Verwandtschaft schämte sich. Die Ehe der Eltern zerbrach. Jetzt, mit 14, nehmen Ärzte an Johanna auch körperlich eine Geschlechtsanpassung vor - erstmals in Europa an einem Teenager. Bei "Vera": Johanna und Mutter Anke.

Landeshauptfrau Gabi Burgstaller privat - mit ihrer Schwester Michaela

Wenige Stunden nachdem sie vom Bundespräsidenten in der Hofburg zur ersten sozialdemokratischen Landeshauptfrau angelobt wurde, ist Gabi Burgstaller am Donnerstag zu Gast bei "Vera": Die Tochter einer Bauernfamilie mit fünf Geschwistern ist die einzige Sozialdemokratin im Burgstaller-Clan. Zu "Vera" kommt Gabi Burgstaller mit ihrer Schwester Michaela, die ihr verblüffend ähnlich sieht, um erstmals öffentlich über den privaten Menschen hinter der Politikerin zu sprechen.

Hormonbombe: Grazerin nahm durch Verhütung 21 Kilo zu

Vergangenen Frühling wog Ivonne Valoh 55 Kilo und trug Kleidergröße 36. Jetzt passt der 29-jährigen Grazerin nur noch Konfektionsgröße 44, weil sie - ohne mehr zu essen - 21 Kilo zugenommen hat. Grund für die drastische Gewichtszunahme: eine Hormonspritze zur Verhütung, von deren Nebenwirkung die verzweifelte Frau nichts wusste.

Die Frau, die Barbie ist

Die blonde Kultpuppe Barbie feiert ihren 45. Geburtstag. Bei "Vera":
Angela Vollrath, die nach zahlreichen Operationen wie ein Barbie-Klon aussieht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008