ÖWD: Fahrrad statt Moped

Billiger, umweltfreundlicher, leiser - Der Österreichische Wachdienst stellte in Salzburg von Moped- auf Fahrradkontrollen um

Salzburg (OTS) - Der Österreichische Wachdienst schickt in der Stadt Salzburg seine Mitarbeiter nicht mehr per Moped, sondern mit dem Fahrrad auf Kontrollfahrt. Eigentlich hätten die alten Mopeds durch neue ersetzt werden sollen, die ÖWD-Mitarbeiter haben sich aber einheitlich für umweltfreundliche Fahrräder entschieden. Der Wachdienst erwartet sich durch die Umstellung jetzt auch mehr Flexibilität und Schnelligkeit im täglichen Einsatz um die Sicherheit der Stadt. Falls sich die Umstellung bewährt, wird diese durchaus auch in weiteren Städten Österreichs angedacht ... >>

>> Vollständiger Pressetext und Foto: http://www.pressefach.info/oewd

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Dieter Herbst
Telefon: +43 / 662 / 8151-3024
d.herbst@owd-gruppe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001