Mutmaßlicher Betrug an Bewohnern des GZW

Wien (OTS) - Die Leitung des Geriatriezentrums "Am Wienerwald"
(GZW) geht gemeinsam mit der Polizeibehörde dem kürzlich bekannt gewordenen Verdacht nach, dass vermutlich zwei Bewohner des GZW Opfer von Betrügern geworden sein könnten. Demnach wären von einer oder mehreren dazu nicht befugten unbekannten Personen Geldbeträge von Konten der beiden Geschädigten behoben worden. Fest steht bisher lediglich, dass Unterschriften gefälscht wurden. Die Polizei setzt nun ihre Hoffnung auf die Videobänder der Überwachungskameras der Bank, die möglicherweise entscheidende Hinweise zur Aufklärung der Betrügereien liefern werden. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
GZW
Dr. Angelika Rosenberger-Spitzy,
Tel: 80110/3111

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018