Prinzenhochzeit in Dänemark: Vom Aschenputtel zur Königin

Eine ORF-Reportage von Lisbeth Bischoff

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 14. Mai 2004, erwartet das dänische Königshaus 800 Gäste in der Domkirche von Kopenhagen, wenn Kronprinz Frederik Ja zur Bürgerlichen Mary Donaldson sagt. Laut dänischer Verfassung mussten Königin Margarethe II. und die Regierung der Hochzeit zustimmen. Beide haben die Wahl von Kronprinz Frederik begrüßt. Er lernte die Juristin und Werbefachfrau Mary bei den Olympischen Spielen in Sydney im Jahr 2000 kennen. Die 32-Jährige wird dem Prinzen "bewundernswert und würdevoll" zur Seite stehen und daher verließ Mary Anfang 2002 die Zimmer-Küche-Kabinett-Idylle ihrer Heimat Australien und zog nach Kopenhagen, um im "Trainingslager für Prinzessinnen" den royalen Feinschliff zu bekommen. Weitere Voraussetzung für die Hochzeit ist, dass Mary ihre australische und britische Doppel-Staatsbürgerschaft gegen die dänische eintauscht und Mitglied der Lutherischen Kirche Dänemarks wird. Dass die zukünftige Königin von Dänemark neben Etikette bereits seit Jahren Dänisch büffelt, versteht sich von selbst. ORF 2 zeigt "Prinzenhochzeit in Dänemark: Vom Aschenputtel zur Königin" am Montag, dem 10. Mai 2004, um 21.45 Uhr in ORF 2 im Anschluss an "Spurlos".

Die Prinzenhochzeit selbst überträgt ORF 2 live am Freitag, dem 14. Mai 2004, ab 14.45 Uhr. Kommentator ist Prof. Roland Machatschke. Er und Karl Hohenlohe versorgen als Kenner der hoheitlichen Sitten die ORF-Zuschauerinnen und -Zuschauer auch mit den wichtigsten Gesellschaftsnews rund um Brautpaar und Königshaus. Aus Kopenhagen berichtet Robert Schuler.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007