Telekom Austria unterstützt ScienceWeek@Austria und Österreichische Forschungstage

Wien (OTS) - "ScienceWeek@Austria" macht Wissenschaft erlebbar -"Österreichische Forschungstage" zeigen aktuelle Topforschung aus Österreich - Telekom Austria filmt und dokumentiert Vorträge aus der "ScienceWeek City" im Wiener Museumsquartier und stellt sie im Internet als "Video on Demand" zur Verfügung

Die "ScienceWeek@Austria" geht als Traditionsveranstaltung heuer vom 8. bis 15. Mai bereits in ihre 5. Auflage. Der Veranstalter Österreichische Wissenschaftsgesellschaft (ÖWiG) um Präsident Univ. Prof. Dr. Max E. Lippitsch und Organisator Dipl.-Ing. Peter Rebernik von Pharos International, Büro für Kulturkontakte, präsentieren die "ScienceWeek@Austria" wieder in mehreren Bundesländern. Sie haben die Veranstaltung vor allem in den beiden großen Universitätsstädten Graz und Wien an zentralen Standorten konzentriert und dadurch für interessierte Besucher noch leichter zugänglich gemacht.

"ScienceWeek City" im Museumsquartier

In Wien gibt es erlebbare Wissenschaft, Wissenschaft zum Anfassen, Staunen und Begreifen in Form von 55 Präsentationen aus verschiedensten Wissensdisziplinen in der "ScienceWeek City", einer Zeltstadt im Haupthof des Museumsquartiers. Dazu kommen leicht verständliche, unterhaltsame und vielfach auch für Kinder geeignete Vorträge in der Barocksuite B (2. Stock Haupttrakt/Hauptgebäude) und im "math.space" (hinter Kunsthalle und Leopoldmuseum).

Einblick in Spitzenforschung aus Österreich

Begleitend zur "ScienceWeek@Austria" finden im Wiener Museumsquartier vom 13. bis 15. Mai 2004, jeweils von 10 bis 18 Uhr, zum ersten Mal die "Österreichischen Forschungstage" statt. 40 hochkarätige WissenschafterInnen - u.a. die Molekularbiologen Josef Penninger und Reneé Schröder, die Physiker Joachim Krenn und Rudolf Grimm sowie die Kunsthistorikerin Brigitte Borchhardt-Birbaumer - werden in Vorträgen (Auditorium und Lounge im MUMOK, Hofstallungen) einmalige Einblicke in aktuelle österreichische Spitzenforschung geben.

Telekom Austria filmt Vorträge und stellt sie ins Internet

Telekom Austria wird als einer der Hauptsponsoren der "ScienceWeek@Austria" und der "Österreichischen Forschungstage" alle Vorträge aus Wien auf Video aufnehmen und im Internet auf ihrer Streaming-Plattform als "Video on Demand" (VoD) bereitstellen. Die Vorträge werden auch über das Telekom Austria-Portal www.Aon.at zugänglich sein.

Wissenschaft ist wichtig für die Wirtschaft

Die Innovationskraft der Wirtschaft steht und fällt mit Forschung & Entwicklung. Die Wissenschaft hat daher für die Wirtschaft einen ganz besonderen Stellenwert.

Als Innovationsmotor der nationalen Kommunikationsbranche trägt Telekom Austria entscheidend zum technologischen Fortschritt und damit zur Standortqualität Österreichs bei. Telekom Austria wendete 2003 42,8 Millionen EUR für Forschung und Entwicklung auf.

Das Commitment von Telekom Austria zu Innovation und Technologie findet in unzähligen F&E-Partnerschaften seinen Ausdruck. Weil wissenschaftliche und produktnahe Forschung entscheidende Wettbewerbsfaktoren sind, setzt Telekom Austria auf die permanente und intensive Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen. Wissenschaft ist bei Telekom Austria somit ein integraler Bestandteil der Unternehmenskultur.

"Mit dem Sponsorship für die "ScienceWeek@Austria" und die "Österreichischen Forschungstage" unterstützen wir das zentrale Anliegen der Science-Community, Wissenschaft und ihre gesellschaftlichen Leistungen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen", so Telekom Austria Vorstandsdirektor Ing. Mag. Rudolf Fischer. "Ich bin überzeugt, dass spannende Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse das allgemeine Interesse an Wissenschaft weiter vertiefen wird", so Fischer weiter "die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft ist ein wichtiger Baustein in der Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Österreich."

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Mag. Sigrid Bachinger
Tel: 059 059 1 11011
Fax: 059 059 1 11090
sigrid.bachinger@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001