WOLFMAYR: VORTEILE DER STEUERREFORM SIND AUGENSCHEINLICH!

Wien, 7. Mai 2004 (ÖVP-PK) Nach der ersten Etappe der Steuerreform wurde nun konsequent und zum richtigen Zeitpunkt der nächste Schritt gesetzt - mit einer Reform, die Entlastung für alle bringt, die bei allen Bevölkerungsschichten bis hin zu den kleinsten Einkommensbeziehern greift und wie es sie in diesem Umfang in der österreichischen Geschichte seit 1945 noch nicht gegeben hat. Das erklärte ÖVP-Kultursprecherin Abg. Dr. Andrea Wolfmayr heute, Freitag, nach dem gestrigen Beschluss der Steuerreform im Nationalrat. ****

Die Vorteile dieser Steuerreform sind für Wolfmayr augenscheinlich: Neben den drei wichtigen Teilen
1.- modernes Tarifsystem und Entlastung für alle österreichischen Arbeitnehmer/innen,
2.- Einkommens- und Kaufkraftstärkung für Familien,
3. -Absenkung der Körperschaftssteuer für die Wirtschaft - zur Stärkung des Standortes,

verwies Wolfmayr auf die weitere Anhebung der Steuerfreistellung auf 15.700 Euro, mit der 43 Prozent der Steuerzahler/innen total aus der Steuer herausfallen. "Fast die Hälfte aller Österreicher/innen haben somit keine Steuerbelastung mehr!"

Darüber hinaus hob Wolfmayr besonders die zukunftsweisende Gleichbehandlung ausländischer Kapitaleinkünfte als eine im Licht der EU-Erweiterung sinnvolle und unabdingbare Maßnahme hervor: "Die Außenverflechtung der heimischen Wirtschaft ist enorm gestiegen (von 91,8 Prozent 1999 auf 103,3 Prozent des BIP 2002). Österreichs Wohlstand ist also besonders vom Außenhandel abhängig, was im Rahmen der EU-Erweiterung eine immense Wachstumschance bedeutet! Dem muss die Steuerreform selbstverständlich Rechnung tragen: durch Konzentration auf vernachlässigte Investitionen vor allem dort, wo die Chancen am größten sind - das bringt internationale Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze!" Wolfmayr ist optimistisch, dass in einer nächsten Etappe auch die Freien Berufe, dieser stetig wachsende kreative Arbeitsmarktfaktor, ihre Berücksichtigung finden werden, "befinden wir uns doch in einem ständigen Reformfluss, denn diese unsere Steuerpolitik ist ja nichts Statisches, sondern ein ständig sich weiterentwickelnder pro-aktiver (und nicht re-aktiver) Prozess!"

"Die Verbesserung des Eigenkapitals durch steuerliche Entlastung insbesondere der Klein- und Mittelgewerbebetriebe wird den Standort Österreich stärken und in Zukunft noch attraktiver machen - eine sehr notwendige Maßnahme, um in Konkurrenz und Kooperation mit unseren neuen Nachbarn bestehen zu können und um unsere heimischen Arbeitsplätze zu sichern und auszubauen", fuhr Wolfmayr fort.

"Die offensive, moderne Steuerpolitik der ÖVP ist einerseits eine Entlastungsmaßnahme, andererseits wirtschafts- und gesellschaftspolitische Strukturreform. Strukturreform - und nicht kurzfristige Konjunkturbelebung - das ist unser Denkansatz, das ist die Art der Umsetzung, die Österreich jetzt und heute braucht!", schloss die ÖVP-Abgeordnete.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001