Monika Vana zur Sprecherin der Grünen Frauen Wien wiedergewählt

Grüne Frauen wollen verstärkt "Linke Emanzen" ansprechen

"Die Grünen Frauen Wien wollen in den kommenden 2 Jahren verstärkt linke Emanzen ansprechen und für die Grünen Frauen gewinnen", betont Monika Vana, stv. Klubobfrau der Wiener Grünen anlässlich ihrer Wiederwahl zur Frauensprecherin der Wiener Grünen. "Widerstand gegen den reaktionären Kurs der Bundesregierung, die Frauenpolitik durch konservative Familienpolitik ersetzt hat, und verstärkte Vernetzung mit feministischen und Neoliberalismus-kritischen Gruppen auf internationaler Ebene sind ein Schwerpunkt Grüner Frauenpolitik", so Vana. "Linke Positionen und emanzipatorische Politik sind nicht out, im Gegenteil: Umverteilung von Macht und Geld zwischen den Geschlechtern ist notwendig, um Gleichstellung zu erreichen."

"Die Grünen haben als einzige Partei Feminismus als Grundwert verankert", betont Vana. "Wir kämpfen für die ökonomische Eigenständigkeit von Frauen, Vollzeitarbeitsplätze statt McJobs, den Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung, Bindung öffentlicher Aufträge an betriebliche Frauenförderpläne, die Förderung von Frauenvereinen und Frauennetzwerken, sowie einen Frauenanteil von über 50 % in allen unterrepräsentierten Bereichen."

Das "rote Wien" habe hier einigen Nachholbedarf, so Vana. "Der Frauenanteil in höheren Dienstklassen des Wiener Magistrats ist nach wie vor sehr gering. Und dass sich Frauenstadträtin Renate Brauner weigert, einen Frauenarmutsbericht zu erstellen, zeigt, dass es um die Situation von Frauen in Wien nicht zum besten steht", kritisiert Vana.

Die Förderung von Frauen innerhalb der eigenen Partei ist den Grünen Frauen ein zentrales Anliegen. "Die Grüne sind die einzige Partei, die von über 50 % Frauen repräsentiert wird. Verpflichtende Frauenquoten sind für uns ein unerlässliches Instrument zur Erhöhung des Frauenanteils in Politik und Gesellschaft. Freiwillige Willensbekundungen reichen nicht aus, wie man am niedrigen Frauenanteil aller anderen Parteien sieht. Wir Grüne können für uns in Anspruch nehmen, die einzige glaubwürdige Frauenpartei mit feministischem Anspruch zu sein", so Vana abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Grüner Klub im Rathaus, Tel: 4000-81821

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001