FCG: " Der soziale Dialog nach dem Beitritt zur EU"

16. KGZE (Konferenz für gewerkschaftliche Zusammenarbeit in Europa) tagt vom 7. bis 9. Mai 2004 in Wien

Wien (OTS) - 90 Teilnehmer aus 24 Ländern Europas treffen einander schon zum 16. Mal in Wien, um über die Verbesserung des sozialen Dialogs und die gewerkschaftliche Zusammenarbeit in Europa zu diskutieren.

Dabei spielen Problemstellungen wie Sozial- und Lohndumping eine wesentliche Rolle; ebenso stehen die Arbeitsmarktentwicklung und die Hoffnungen der Europäerinnen und Europäer im neuen Europa auf der Tagesordnung.

Um 14:00 Uhr eröffnet ÖGB-Vizepräsident Karl Klein die Tagung, die vom Europäischen Zentrum für Arbeitnehmerfragen (EZA), gemeinsam mit der Österreichischen Teilorganisation (ÖZA), veranstaltet wird. EZA präsentiert im Laufe der Tagung ein Bildungsprojekt für Mittel-und Osteuropa.

Über die Chancen des neuen Europas referieren Morgen, 8.5.2004, Mag. Othmar Karas MdEP und Dr. Rudolf Strohmeier, aus dem Kabinett des Kommissionspräsidenten Romano Prodi.

Empfänge im Parlament und im Wiener Rathauskeller umrahmen die Veranstaltung. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-VPräs. Karl Klein
FCG im ÖGB
Tel.: 01/53444-210

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0001