Aviso, 7. Mai: SJ Wien protestiert gegen Dollfuß-Huldigung im Amtshaus Hietzing

Wien (SPW) Im Amtshaus Hietzing wird am Freitag, dem 7. Mai eine vom Hietzinger ÖVP-Bezirksvorsteher Heinz Gerstbach unterstützte "Gedenkstunde" für Engelbert Dollfuß veranstaltet. Der 'christlich-soziale' Politiker Dollfuß hat 1933 nicht nur das Parlament aufgelöst, sondern auch den frei gewählten Wiener Gemeinderat, die Stadtregierung sowie die Bezirksvertretungen zerschlagen, die freien Gewerkschaften und ihm nicht genehme Parteien verboten und im Februar 1934 auf die für die Demokratie eintretenden Arbeiterfamilien schießen lassen. Die Sozialistische Jugend Wien betrachtet ein unkritisches Gedenken an "das Leben, Wirken und Sterben des Bundeskanzlers" auf Grundlage von "Jugenderinnerungen" und "großformatigen Fotos" im großen Festsaal des Amtshauses daher als Affront gegenüber allen demokratisch gesinnten BürgerInnen. Aus diesem Grund protestiert die Sozialistische Jugend Wien am Freitag, dem 7. Mai, ab 16.50 Uhr vor dem Amtshaus Hietzing (Hietzinger Kai 1/Am Hans Moser Park) gegen VP-Bezirksvorsteher Heinz Gerstbach, der den "ewiggestrigen AntidemokratInnen" eine Bühne im Amtshaus bietet. Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Protestaktion herzlich eingeladen.****

Protestaktion der Sozialistischen Jugend Wien:

Zeit: Freitag, 7. Mai 2004, ab 16.50 Uhr
Ort: 13., vor dem Amtshaus Hietzing, Hietzinger Kai 1/Am Hans Moser Park (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002