Kronberger: Erweiterungseuphorie Voggenhubers geht an Realität gefährlich weit vorbei

Gegen Erhöhung der Beitragszahlungen, für Volksabstimmung über EU-Verfassung

Wien, 2004-05-02 (fpd) - "Die Erweiterungseuphorie des grünen Spitzenkandidaten Johannes Voggenhuber ist `grünäugig´ und geht an den zu erwartenden Realitäten gefährlich weit vorbei," erklärte heute FPÖ-EU-Abgeordneter Hans Kronberger zu den Ausführungen Voggenhubers in der ORF-Pressestunde. "Vor allem die Verharmlosung der mit Sicherheit auf uns zukommenden Probleme mit der wachsenden Kriminalität darf nicht unterschätzt werden." ****

Strikt wendet sich Kronberger gegen Voggenhubers Forderung nach einer Erhöhung der Beitragszahlungen: Solange es nicht eine strengere öffentliche Ausgabenkontrolle innerhalb der EU gebe, solange nicht die Förderungssysteme völlig überarbeitet seien, kommt eine Beitragserhöhung für Kronberger nicht in Frage.

Hingegen steht er einer Volksabstimmung über die EU-Verfassung grundsätzlich positiv gegenüber. "Zwar ist klar, daß die Österreicher einer Verfassung mit den unsäglichen EURATOM-Verträgen nicht zustimmen würden, aber ohne würden sie zustimmen", meinte Kronberger. Daß Voggenhuber auf diese Chance verzichten wolle, sei bedauerlich. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat
+43-664-8257801

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0001