Große Chancen im Alpen-Adria-Raum für Kärntner Qualitätsprodukte

LH Haider: Mostbarkeiten zeigen Bemühungen um heimische Spitzenqualität

Klagenfurt (LPD). Tradition haben schon die Mostbarkeiten, die Messe für Moste, Säfte, Brände, Liköre und Essige im Zogglhof bei St. Paul im Lavanttal. Tradition hat aber auch die Verkostung und Bewertung der veredelten Produkte der bäuerlichen Obstverarbeitungsbetriebe aus allen Bundesländern, aus Deutschland, Italien, Slowenien, Holland und den USA.

Landeshauptmann Jörg Haider hob bei der Preisverteilung, die er gemeinsam mit dem Obmann der Mostbarkeiten Hans Köstinger und Raiffeisengeneraldirektor Klaus Pekarek vornahm, die Bedeutung der Obstveredelung für das Lavanttal hervor. "Die Mostbarkeiten dokumentieren das Bemühen um besondere Produkte und höchste Qualität".

Haider verwies auf die Chancen für die Produkte der bäuerlichen Obstverarbeitung am regionalen Markt aber auch über die Möglichkeiten in der Alpe-Adria-Region. 700 Proben von 185 Betrieben wurden heuer in allen Kategorien abgegeben. Die Betriebe wurden mit 74x Gold, 68x Silber und 23x Bronze belohnt. Kärnten wahrte mit insgesamt 22 Goldmedaillen seinen Spitzenplatz bei diesen Kostbarkeiten-Highlights.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001