Auftakt zur EU-Wahlberichterstattung im ORF: "Pressestunde" mit Johannes Voggenhuber am 2. Mai

Wien (OTS) - Zum Auftakt der umfangreichen Berichterstattung zur EU-Wahl am 13. Juni stellt der ORF in den nächsten "Pressestunden" die EU-Spitzenkandidaten der vier parlamentarischen Parteien vor. Den Anfang macht am Sonntag, dem 2. Mai 2004, um 11.05 Uhr in ORF 2 Johannes Voggenhuber von den Grünen: Wie steht der einstige EU-Gegner heute zur Erweiterungsrunde? Welche Folgen hat die Aufstockung auf 25 Mitgliedsländer für den Wirtschaftsstandort Österreich? Und wie sehr überschattet die Affäre um die Sitzungsgelder den bevorstehenden Wahlkampf? Die Fragen an Johannes Voggenhuber stellen Dr. Andreas Koller von den "Salzburger Nachrichten" und Mag. Waltraud Langer vom ORF. Am Sonntag, dem 9. Mai, folgt der Spitzenkandidat der FPÖ, am 16. Mai Ursula Stenzel (ÖVP) und am 23. Mai Hannes Swoboda (SPÖ). Die Spitzenkandidaten werden unter anderem zu den Themen Sicherheit, Zuwanderung und Wirtschaftsstandort Österreich nach der EU-Erweiterung Rede und Antwort stehen.

Weitere Höhepunkte der EU-Wahlberichterstattung im ORF-TV sind am 6. Juni die Konfrontation aller Spitzenkandidaten und am Montag, dem 14. Juni, ein "Runder Tisch" mit Vertretern der Parteien - beide Sendungen moderiert Hans Bürger.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009