SJÖ: Protestfaxe gegen Dollfußverehrung

Dollfuß-Gedenkveranstaltungen haben im Parlament nichts zu suchen

Wien (SK) Für Andreas Kollross, Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), steht die von der ÖVP geplante Dollfuß-Gedenkveranstaltung am 7. Mai im Parlament im absoluten Widerspruch zu demokratisch-rechtsstaatlichen Werten. Kollross kann nicht nachvollziehen, wie eine solche Veranstaltung für die ÖVP, die sich zu diesen Werten bekennt, tragbar ist. "Der 'christlich-soziale' Politiker Dollfuß errichtete 1934 in Österreich eine Diktatur und ließ politische GegnerInnen verfolgen und hinrichten. Diesem Menschen eine Gedenkveranstaltung im Parlament zu widmen verhöhnt das Hohe Haus und alle rechtsstaatlichen Prinzipien, für die es steht", so Kollross am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Kollross nutzt die Gelegenheit, um auf eine Protestfax-Aktion aufmerksam zu machen, welche die SJÖ gerade im Rahmen ihrer aktuellen Antifaschismus-Kampagne durchführt. In dem an ÖVP-Klubchef Wilhelm Molterer adressierten Protestfax wird die Entfernung des Diktator-Bildnisses aus dem ÖVP-Parlamentsklub gefordert. "70 Jahre nach der Machtergreifung der Austrofaschisten wird es für die ÖVP Zeit, ihre Vergangenheit kritisch aufzuarbeiten. Die Entfernung des Austrofaschisten aus dem Parlament wäre die erste logische Konsequenz", so Kollross weiter.

Kollross fordert abschließend von der ÖVP eine klare Positionierung:
"Die ÖVP soll sich endlich entscheiden, wo sie steht, denn ihre derzeitige Linie zeugt von einer heuchlerischen Doppelmoral. Die Verherrlichung des Austrofaschismus ist unvereinbar mit der Demokratie und der Republik, im Parlament hat sie definitiv nichts zu suchen. Es wird Zeit für die ÖVP, mit ihrer unrühmlichen Vergangenheit zu brechen." (Schluss) up/mp

Rückfragehinweis: SJÖ, Wolfdietrich Hansen, 01 523 41 23 oder 0699 19 15 48 04, http://www.sjoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002