Großmann einziger Kandidat mit echten Chancen für Brüssel

Gutes Ergebnis sichert Kärntner Stimme in Europa

Klagenfurt, 2002-04-29 (fpd) "Der FPÖ-Kandidat Franz Großmann ist der einzige Kärntner, der tatsächlich Chancen hat, die Interessen unseres Bundeslandes in Brüssel zu vertreten", sagte heute der freiheitliche Landesparteiobmann Martin Strutz, nachdem bekannt wurde, dass ÖVP-Kandidat Hubert Pirker lediglich an 8. Stelle der ÖVP-Liste gereiht wurde und damit bei der politischen Performance der ÖVP de facto chancenlos ist, im europäischen Parlament vertreten zu sein.

Der SPÖ-Kandidat Bulfon sei überhaupt an aussichtslosem Listenplatz. Somit sei Franz Großmann der einzige glaubwürdige Vertreter der Interessen Kärntens, weil er mit dem 2. Listenplatz, den die Bundes-FPÖ Kärnten zugesichert habe, auch nach der Wahl im EU-Parlament vertreten sein werde.

"Großmann wird eine kräftige Kärntner Stimme in Brüssel sein und je besser das Ergebnis für ihn in Kärnten auch ausfällt, desto stärker wird auch der Einfluss Kärntens in Brüssel sein", sagte Strutz heute.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Landhaus
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/513272

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001