mobilkom austria Tochter VIPnet launcht EDGE-Technologie

Wien (OTS) - Nach Einführung von EDGE durch Si.mobil launcht auch VIPnet als erster Mobilfunkanbieter des Landes 3G-Technologie - EDGE wird vor allem für schnellere Datenübertragung eingesetzt - Nationale 3G-Flächendeckung bis 1. Juli 2004

VIPnet, die kroatische Mobilfungesellschaft von mobilkom austria, gab gestern im Rahmen der Konferenz "Microsoft Windays 2004" in Opatija, Kroatien, den Launch der Technologie EDGE bekannt. Damit ist VIPnet das erste Unternehmen des Landes, das die dritte Mobilfunkgeneration startet - noch bevor die UMTS-Lizenzen ausgeschrieben und vergeben sind. Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, Generaldirektor mobilkom austria und COO Wireless Telekom Austria:
"Nach dem erfolgreichen Netzlaunch von EDGE durch Si.mobil in Slowenien im Dezember 2003 setzen wir diese Technologie nun auch in Kroatien ein. Wir können damit unseren Kunden den Zugang zur 3G-Welt sehr schnell ermöglichen, ohne auf regulatorische Fristen wie UMTS-Ausschreibungen und -Zuschläge Rücksicht nehmen zu müssen."

VIPnet als eines der ersten Unternehmen Europas mit 3G- Flächdeckung

"Derzeit bieten wir unseren VIPnet Kunden EDGE im Gebiet von Kvarner an. Bis 1. Juli 2004 möchten wir bereits 90 Prozent der Bevölkerung Kroatiens mit EDGE versorgen. Dieses Ziel ist hoch gesteckt, denn es bedeutet - im Vergleich mit den UMTS-Netzen Westeuropas - dass VIPnet als eines der ersten Unternehmen eine flächendeckende 3G-Versorgung erreichen wird", berichtet Mag. Josef Vinatzer, CEO von VIPnet.

EDGE erhöht Mobilität

Die EDGE-Technologie (Enhanced Data Rates for Global Evolution) vergrößert die Möglichkeiten der GSM- und GPRS-Netze. Die Übertragungs-Geschwindigkeit hängt von der Signalqualität und der Kundenzahl, die gleichzeitig EDGE nutzen, ab. Da Handys, die mehr als vier Time Slots beim Download unterstützen, derzeit noch nicht erhältlich sind, ist in der ersten Phase die Geschwindigkeit auf maximal 220 kbit/Sekunde limitiert. Mit EDGE können Audio- und Videodaten einfach übertragen werden, der Einstieg ins mobile Internet ist rascher möglich und Applikationen vor allem im Businessbereich sind besser realisierbar. Für den Ausbau von EDGE in Kroatien ist es nicht nötig, neue Basisstationen zu errichten.

Erfolgreiches Unternehmen VIPnet

VIPnet betreut derzeit rund 1,2 Mio. Kunden. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2003 Umsätze in Höhe von EUR 341,3 Mio. Das EBITDA konnte innerhalb eines Jahres um 22,5% auf EUR 139,2 Mio. und das EBIT um knapp 20% auf EUR 66,6 Mio. erhöht werden. Die kroatischen Handykunden zählen europaweit zu den Spitzenusern von SMS und MMS: Ein VIPnet-Kunde versendet und empfängt pro Monat durchschnittlich 73 SMS. Im Jahr 2003 wurden durch VIPnet bereits 2,2 Mio. MMS verrechnet. In Kroatien beträgt die Penetrationsrate im GSM-Segment 55% (Stand Ende 2003).

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG & Co KG
Mag. Elisabeth Mattes
Leiterin Corporate Communications und Unternehmenssprecherin
Tel.: +43 664 331 27 30
presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001