SPÖ-Parteirat (1): Bures eröffnet Bundesparteirat

Bures: "Wollen Schwung und Selbstvertrauen aus Bundespräsidentenwahl mitnehmen und bei EU-Wahlen Vertrauen der ÖsterreicherInnen gewinnen"

Wien (SK) "Wir wollen den Schwung, das Engagement, den Elan und das Selbstvertrauen aus dem erfolgreichen Bundespräsidentschaftswahlkampf mit in die Auseinandersetzung im EU-Wahlkampf nehmen", so die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures am Donnerstag bei der Eröffnung des Bundesparteirates. Eine Reihe von Wahlerfolgen zeige, dass die Sozialdemokratie an Vertrauen gewinne, diese Entwicklung wolle man am 13. Juni fortsetzen, so Bures nach der Begrüßung des Bundesparteivorsitzenden Alfred Gusenbauer, dem Präsidenten des Gewerkschaftsbundes Fritz Verzetnitsch, des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl und der neuen Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, der Bures alles Gute für die Aufgabe wünschte. ****

Um auch am 13. Juni noch an Vertrauen der Bevölkerung zu gewinnen, habe sich die Sozialdemokratie vorgenommen die Themen anzusprechen, die den Menschen ein Anliegen seien, sagte Bures. "Soziale Sicherheit, Neutralität und Sicherheitspolitik und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit werden auch die zentralen Themen des EU-Wahlkampfes sein", so die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin.

Bei der Erstellung der Kandidatenliste wurde besonders auf Professionalität, Erfahrung und Kompetenz der KandidatInnen geachtet. "Diese Aspekte standen im Mittelpunkt", hielt Bures fest. Der Bundesparteirat solle sowohl inhaltlich als auch personell eine Weichenstellung für den EU-Wahlkampf beschließen. "Wir werden ein Programm vorlegen, diskutieren und beschließen, das zeigen wird, für welche Europäische Union wir sind: für eine neue und soziale Union", so Bures. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006