Karas: Basel II-Infokampagne für 287.000 Euro startet

Weitere Karas-Forderung für KMU erfüllt

Brüssel, 29. April 2004 (ÖVP-PK) "Im kommenden Herbst startet die Kommission eine intensive Basel II-Informationskampagne für Klein-und Mittelbetriebe. Mit dieser speziell auf KMU ausgerichteten Informationsstrategie über die neuen Eigenkapitalvorschriften für Banken erfüllt die Kommission eine meiner zentralen Forderungen", teilte heute, Donnerstag, der Wirtschaftssprecher der EVP-ED-Fraktion im EP, Mag. Othmar Karas, mit. Karas wurde von Kommissar Bolkestein über diese Neuigkeit unterrichtet, da er diese im Wirtschafts- und Währungsausschuss gefordert hatte. ****

Die Basel II-Informationskampagne der Europäischen Kommission wird mit 287.000 Euro dotiert sein. Die Kommission möchte neben der Erstellung eines gut verständlichen Informationsleitfadens vor allem Spezialseminare für Klein- und Mittelbetriebe in der Mitgliedstaaten veranstalten. Dabei sollen den Marktteilnehmern die Grundzüge von Basel II sowie die voraussichtlichen Auswirkungen auf ihre Unternehmen erklärt werden. "Ich begrüße diese Initiative ausdrücklich, weil vor allem mehr Information auch in dieser für KMU so wichtigen Frage zu einem besseren Bewusstsein führen wird", betonte Karas.

Bei aller Zufriedenheit über diesen Schritt der Kommission äußerte der EVP-ED-Wirtschaftssprecher jedoch erneut Kritik an der Kommission, da diese die bereits fertig gestellte Basel II-Auswirkungsstudie auf Klein- und Mittelbetriebe noch immer nicht den betroffenen Kreisen vorgestellt habe. "Unsere Klein- und Mittelbetriebe brauchen diese Informationen ebenso wie die Banken. Bolkestein muss seine Ankündigung von letzter Woche wahrmachen und die Studie endlich der Öffentlichkeit vorstellen und seine Schlussfolgerungen bekannt geben", forderte Karas.

Karas hatte den zuständigen Kommissar Bolkestein in der vergangenen Plenarwoche konkret zur Beantwortung der Frage aufgefordert, wo die längst überfällige Studie bleibe und was deren Inhalt sei. "Wenigstens hat Bolkestein in seiner Beantwortung bereits aus der Studie zitieren können und bekräftigt, dass auch Klein- und Mittelbetriebe von Basel II profitieren werden", meint Karas. "Es gibt aber nach wie vor große Unterschiede bei der Wahl des Ratings. Vor allem die bankinternen Ratingansätze wirken sich besonders gut auf die Kreditkonditionen aus. Es ist daher unumgänglich, dass Unternehmen und Banken rechtzeitig mit der Vorbereitung auf Basel II beginnen und eine gute Banken-Kunden-Beziehung aufbauen. Die Info-Kampagne wird dafür sehr nützlich sein - aber ohne die Auswirkungsstudie bleibt sie unvollständig", sagte Karas abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Mag. Othmar KARAS, Tel.: 0032-2-284-5627
(okaras@europarl.eu.int) oder Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED
Pressestelle, Tel.: 0032-475-79 00 21 (pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001