Praterkonzept - SP-Wehsely: "Ziel ist, dass die WienerInnen öfter kommen und zufrieden sind!"

Wien (SPW-K) - "Der Prater ist mit seinem Umfeld eines der interessantesten Entwicklungsgebiete der Stadt", sagte heute SP-Gemeinderätin Mag. Sonja Wehsely im Rahmen der Debatte zum Praterkonzept im Wiener Gemeinderat. "Gerade in diesem Bereich wird und wurde sehr viel investiert - ich erinnere nur an die neue Messe Wien oder die Verlängerung der U-Bahn!" ****

Diese Maßnahmen und das vorliegende Konzept seien eine wichtige Grundlage für die künftige Entwicklung des Wiener Praters, so Wehsely weiter. "Es geht darum, gemeinsam mit den Betreibern notwendige Veränderungen durchzusetzen." Definitiv nicht geplant sei die Einrichtung eines Themenparks oder die Einzäunung des Geländes. Die Verbesserungen sollten jedenfalls im Hinblick auf die WienerInnen durchgeführt werden. "Das Ziel ist, dass die WienerInnen öfter kommen und länger im Prater bleiben und zufrieden sind!"

Ziel sei die Attraktivierung des Geländes: "Und es sind alle aufgerufen, an einer Aufwertung mitzuarbeiten, von der auch alle profitieren!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10009