Einladung IV-PK "Österreich-Konvent: Zwischenbilanz der Industrie" am 4.5., 9 Uhr

Mit dem Vertreter der IV im Österreich-Konvent, Dr. Günter Voith

Wien (PDI) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

seit fast einem Jahr arbeitet der Österreich-Konvent an der Reform der österreichischen Bundesverfassung. Mittlerweile haben fast alle Ausschüsse Berichte vorgelegt. Bei den meisten Themen wurde aber noch keine politische Einigung erzielt. Das ist jetzt Aufgabe des Konvents-Präsidiums, das damit den weiteren Verlauf des Konvents festlegt.

In dieser politisch sensiblen Phase, hat die Industriellenvereinigung, die mit Dr. Günter Voith im Österreich-Konvent vertreten ist, die vorliegenden Ausschussberichte des Konvents aus der Sicht der internationalen Wettbewerbsfähigkeit Österreichs analysiert und sechs Kernanliegen formuliert.
Diese Kernanliegen fokussieren das mögliche Ergebnis des Konvents verstärkt auf klare Kompetenzaufteilung, effiziente und bürgernahe Verwaltung sowie flexible, wirtschaftsfreundliche Strukturen.

Dazu möchten wir Sie zum

Pressegespräch
Österreich-Konvent: Zwischenbilanz der Industrie - Chance auf die modernste, effizienteste Verwaltung Europas nützen!
am Dienstag, den 4. Mai 2004, um 9 Uhr,
im Haus der Industrie, 1. Stock, Club-Raum,
Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

einladen.

Ihre Gesprächspartner sind

Dr. Günter Voith, Vorsitzender des Rechtspolitischen Ausschusses der IV und Mitglied des Österreich-Konvents Mag. (FH) Mag. Stefan Mara, IV-Projektleiter "Staat modernisieren"

Mit freundlichen Grüßen

DI (FH) Mag. Thomas Goiser
Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002