VP-Lakatha: Volksgarage in Hietzing bringt mehr Lebensqualität in den Bezirk

Luftqualität wird verbessert und Infrastruktur bleibt erhalten

Wien (VP-Klub): "Mit dem Bau einer Volksgarage im Zentrum von Wien Hietzing schlagen wir gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe", so ÖVP-Wien LAbg. und Hietzinger Gemeinderätin Ingrid Lakatha in der heutigen Gemeinderatssitzung. Lästiges Parkplatzsuchen werde weitgehend verhindert, was einerseits der Luftqualität, andererseits dem Erhalt der Infrastruktur zu Gute komme. Nur wenn man ausreichend Parkmöglichkeiten anbiete, wird man die Bevölkerung dazu bewegen können, in dieser Gegend einzukaufen oder die Angebote der Gastronomie verstärkt zu nutzen. Damit werde ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt gewachsener Nahversorgung und damit auch Lebensqualität im Bezirk geleistet, ist die Hietzinger Gemeinderätin überzeugt.

Auch der Standort am Beginn der Auhofstraße und die Einbeziehung in einen bereits bestehenden Bauplatz sei optimal. Damit sei nicht nur die Nähe zum Bezirkszentrum auf der einen Seite und der U-Bahn Station auf der anderen gegeben, auch die Baukosten könnten damit relativ günstig gehalten werden. "Im Sinne der Wiener, insbesondere aber der Hietzinger Bevölkerung spricht sich die ÖVP Wien für den Bau und die Gewährung eines zinsenfreien Darlehens dafür durch die Stadt Wien aus", so Lakatha abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004