UNGARN - noch drei Tage bis zur EU!

Am 1. Mai 2004 ist es soweit! UNGARN begrüßt EUROPA

Wien (OTS) - Freie Fahrt nach UNGARN gibt es anlässlich der EU-Erweiterung am 1. und 2. Mai 2004 auf den ÖBB, den Ungarischen Staatsbahnen (MÁV), sowie der Raab-Ödenburg-Ebenfurter Eisenbahn (ROeEE und GySEV). Interessierten können Gratisfahrten im direkten grenzüberschreitenden Bahnverkehr mit allen Nahverkehrszügen (EURegio-, Eil- und Regionalzüge) in beiden Fahrtrichtungen von Österreich nach Ungarn oder umgekehrt nützen. Die Freifahrten gibt es für die Strecken Wien Südbhf-Györ, Wr. Neustadt- Györ, Wr. Neustadt-Sopron-Sombathely, Wien Südbhf-Fertöszentmiklos, Wien Südbhf-Ebenfurt-Sopron-Deutschkreuz, sowie Graz-Szombathely.
(Infos unter www.oebb.at und an allen Bahnhöfen)

UNGARN feiert EUROPA heißt es auch in vielen grenznahen Orten Ungarns. Etwa im nordungarischen Heilbad Mosonmagyaróvár, wo der Beitrittstag mit dem 650. Jubiläum der Stadt zusammenfällt.

Die Festlichkeiten beginnen bereits am Freitag, den 30. April mit einem Festzug durch die Stadt um 13.00 Uhr. Um 15.00 Uhr folgt die Einweihung der "Europa-Stein Statue" an der Kreuzung Magyar und Kórház Straße und das Pflanzen neuer Bäume mit den Partnerstädten beim künftigen Sportzentrum.

Der Samstag, der 1. Mai und eigentliche Beitrittstag wird in der ganzen Stadt von Blasmusikkapellen begrüßt, denen ein Kostümumzug folgt. Das vielfältige Tagesprogramm umfasst eine Sportgala, das Freilassen von 650 Friedenstauben, eine Modellflugzeug-Show, Bogenschiessen, Puppentheater, Konzerte, Folklore, Flamenco-Show, Feuerwerk und -show, sowie ab 23.00 Uhr eine Nostalgie-Disco.

Am Sonntag, den 2. Mai werden morgens die Wassersportler begrüßt, die unter dem Motto "Wir rudern aus Europa nach Europa" auf der Donau unterwegs sind. Weiters gibt es geführte Stadtrundgänge, Tänze aus dem 15. Jahrhundert, Spielzeugbasteln für Kinder und Erwachsene, die "Wand für Botschaften", ganztägig Schiffahrten auf der Donau, und als Abschluß der Feierlichkeiten ein Konzert des Harmoniequintetts im Hof des historischen Cselley-Hauses.
(Infos: Tourinform Mosonmagyaróvár, Tel. 0036/96/206304, mosonmagyarovar@tourinform.hu)

Ähnliche Festlichkeiten, insbesondere am 1. Mai, mit Musik und bunten Programmen gibt es in fast allen Orten entlang der einstigen Grenze von Nord nach Süd, sowie an vielen Grenzstationen. Viele dieser Programme werden grenzüberschreitend mit den österreichischen Nachbarorten veranstaltet.

Auch die Hauptstadt Budapest steht ganz im Zeichen UNGARN in der EU!

Auskünfte über alle Programme gibt es im Internet unter http://www.ungarn-tourismus.at und http://www.tourinform.hu sowie http://www.burgenland.at und http://www.steiermark.at!

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt. Opernring 5/2
Tel. 0043/1/5852012-13, Fax 0043/1/5852012-15
ungarn@ungarn-tourismus.at, http://www.ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001