Hasslacher Drauland Holzindustrie - starker Partner der Forstwirtschaft

Kärntner Unternehmen setzt auf PEFC

Wien (OTS) - Die Hasslacher Drauland Holzindustrie GmbH (http://www.hasslacher.at) zählt zu den größten Sägewerken Österreichs und ist ein Paradebeispiel für die Leistungsfähigkeit der Kärntner Holzverarbeiter.

Christoph Kulterer übernahm die Leitung des 250-Mitarbeiter-Unternehmens vor zwei Jahren von seinem Vater. Er verweist auf das heimische Preisniveau: "In keiner anderen europäischen Region sind die Preise für Fichtenrundholz so hoch. Wir können nur deshalb gut für den Rohstoff zahlen, weil wir in der Verarbeitungstechnologie führend sind".

Dem Verarbeiter garantieren modernste Technologien die totale Nutzung des wertvollen Rohstoffs. Kulterer: "Wir verwerten 100% jedes Stammes." Hasslacher exportiert mehr als 80 Prozent des erzeugten Schnittholzes. Hauptabnehmer ist Nachbar Italien, aber auch in Japan ist Hasslacher seit 10 Jahren verlässlicher Partner. Über Tochterfirmen werden auch Leimbinder verkauft. Hausbauer und Tischler profitieren vom hauseigenen Holzmarkt, der zu günstigen Erzeugerpreisen alles anbietet, was Holz sein kann.

Selbst wichtige Nebenprodukte wie Rinde oder Sägespäne werden verwertet oder im Kraftwerk des Unternehmens in Energie umgewandelt. Die Biomasse KWK Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung) auf dem Werksgelände, demnächst offiziell in Betrieb, ist mit einer Stromerzeugung von 3,75 Megawatt eine der größten in Österreich. So schließt sich ein Kreislauf rund um den Rohstoff, dessen Bedeutung man bei Hasslacher mit dem Firmenslogan klarstellt: "Holz - unser Leben".

Hasslacher Drauland Holzindustrie ist nach PEFC-Kriterien (http://www.pefc.at) zertifiziert: "Um in unserer schnelllebigen Zeit ständig konkurrenzfähig zu sein, haben auch wir uns dazu entschieden, die internationalen Standards einer PEFC-Zertifizierung bewusst in unser Unternehmen zu integrieren" erklärt Ing. Stefan Kulterer, Einkaufsleiter des Unternehmens. "Seit der Einführung der PEFC- Standards in unseren Betrieben im Jahr 2001, haben wir unsere Lieferanten und Kunden fast ausnahmslos von der Wichtigkeit einer nachhaltigen Nutzung des Naturproduktes Holz überzeugen können. Heute, drei Jahre nach Einführung dieser international anerkannten Standards, können wir mit ruhigem Gewissen behaupten, alles in unserem Ermessen liegende zu tun, um unseren Kunden ein qualitativ hochwertiges Produkt zu liefern, das zudem noch die Aufrechterhaltung bereits funktionierender Ökosysteme für die Zukunft garantiert."

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Dietmar Hagauer Daniela Steinbach
Generalsekretär Öffentlichkeitsarbeit
1080 Wien, Alserstraße 21/1/5
Tel.: +43 / 1 / 402 47 01 - 17
Fax: +43 / 1 / 401 13 - 50
presse@pefc.at
http://www.pefc.at

PEFC Austria

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001