ARBÖ: Großglockner-Hochalpenstrasse ab 1. Mai wieder geöffnet

Nockalmstrasse und Maltatal-Hochalmstrasse ab Samstag bzw. 10. Mai wieder befahrbar

Wien (ARBÖ) - Eine der beliebtesten Ausflugsstrecken in den österreichischen Alpen wird am kommenden Samstag für den Verkehr freigegeben. Ab 1. Mai.2004 wird die Großglocknerhochalpenstraße zwischen Fusch in Salzburg und Heiligenblut in Kärnten wieder befahrbar sein, berichtet der ARBÖ.

Auch die Zufahrt zur Franz-Josefs-Höhe und zur Edelweißspitze werden laut Betreibergesellschaft vorrausichtlich ab Samstag wieder freigegeben werden. Die Preise für die Einzelfahrt bleiben mit EUR 17,- für das Motorrad und EUR 26,- für den Pkw gegenüber dem Vorjahr unverändert.

Ebenfalls am Samstag, den 1. Mai, wird nach Informationen des ARBÖ die Nockalmstrasse in Kärnten zw. Ebene Reichenau und Innerkrems wieder geöffnet. Die zweite Wintersperre in Kärnten - die Maltatal-Hochalmstrasse wird nach Informationen des ARBÖ am kommenden Samstag, den 10.Mai.2004, geöffnet.

"Die Aufhebung der Wintersperren können natürlich nur erfolgen, wenn das Wetter mitspielt und der Winter kein Comeback feiert. Wann die letzten verbleibenden Wintersperren des Staller Sattels, des Timmelsjochs, der Silvretta-Hochalpenstraße und des Sölkpasses, sowie der Verbindung Lech-Warth aufgehoben werden, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Allerdings rechnen wir mit der Freigabe der 5 Alpenstrecken im Verlauf des Monats Mai", so Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst abschließend.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider
Tel.: (++43)/1/891-21-7
mailto: id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002