Kritische Stelle der Bregenzerwaldstraße entschärft

Umfahrung Bersbuch, Abschnitt Bersbucher Wald: Verkehrsfreigabe durch LH Sausgruber und LSth. Egger

Andelsbuch (VLK) - Mit der Fertigstellung des Abschnitts
Bersbucher Wald wird eine kritische Stelle der L 200, Bregenzerwaldstraße, entschärft, betonte Landeshauptmann
Herbert Sausgruber heute, Dienstag bei der
Verkehrsfreigabe. ****

Der Abschnitt Bersbucher Wald wurde nach
eineinhalbjähriger Bauzeit fertiggestellt, informierte Straßenbaureferent Landesstatthalter Dieter Egger. Auf rund
1.000 Meter wurde die Fahrbahn auf sieben Meter verbreitert
und ein Radweg angelegt. "Zur Fahrbahnverbreiterung musste
eine aufgelöste, rückverankerte Bohrpfahlwand erstellt
werden" (Egger). Der Verkehrsabschnitt wurde mit einem
Kostenaufwand von 3,2 Millionen Euro errichtet.

Umfahrung Bersbuch

Das Baulos "Bersbucher Wald" ist Teil der Umfahrung
Bersbuch mit einer Gesamtlänge von 2,5 Kilometer. Ziel ist
die Entlastung des Weilers Bersbuch vom Durchgangsverkehr.
Baubeginn des Bauloses "Bersbucher Ebene" ist im Sommer
2004, die Verkehrsfreigabe ist für den Herbst 2005 geplant.
Die Gesamtkosten für beide Baulose belaufen sich auf rund
sieben Millionen Euro.
(tm/dw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0007