Grossmann für SPÖ ein Wendehals

Markut: "Gegengeschäft für Haider-Unterstützung nun offensichtlich"

Klagenfurt (SP-KTN) - Mit scharfen Worten reagierte am Dienstag
der Klubobmann der Kärntner Sozialdemokraten, Karl Markut, auf die EU-Kandidatur des früheren SPÖ-Landesparteisekretär Franz Grossmann für die FPÖ. "Gesinnung hat man oder man hat sie nicht, von Wendehälsen halte ich persönlich nichts", sagte Markut wörtlich.

Als Franz Grossmann sich in Zeitungsinseraten für Jörg Haider als Landeshauptmann ausgesprochen hat, sei für die SPÖ klar gewesen, dass der gebürtige Steirer dies nicht ohne persönlichen Nutzen machen würde. "Nach der Nominierung Großmanns als Spitzenkandidat der Freiheitlichen für die Europawahl können die Kärntnerinnen und Kärntner eins und eins zusammenzählen, da bin ich mir sicher", zeigte sich Markut überzeugt und ergänzte: "Wer Politik nicht aus Überzeugung und für die Menschen macht, sondern um einen Vorteil daraus zu ziehen, der hat es nicht verdient Volksvertreter zu sein". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub Kärnten
Landhaus
Tel.: 0463-57332
9020 Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003