AVISO: 1. Mai - KPÖ - EU-Wahl 2004

Wien (OTS) - "Widerstand gegen Sozialabbau und Privatisierung öffentlichen Eigentums - Ja zur europaweiten Arbeitszeitverkürzung auf 30 Stunden und zur sozialen Grundsicherung. Nein zur Festung Europa und zum Rassismus- gleiche soziale und politische Rechte für alle in Europa lebenden Menschen. Nein zur Diskriminierung der Frauen - Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit!" - das sind jene Themen, die die KPÖ in die Wahlplattform "LINKE. Opposition für ein solidarisches Europa. Europäische Linke, KPÖ, Unabhängige", welche bei der EU-Wahl 2004 antritt, einbringen will. Zugleich werden diese Fragen auch im Zentrum der Aktivitäten der KPÖ auf den Demonstrationen am 1. Mai stehen.

Treffpunkt der alternativen linken 1. Mai-Demonstration in Wien, welche von einem Personenkomitee organisiert wird, ist das Denkmal gegen Krieg und Faschismus bei der Albertina (10 Uhr). Um ca. 11.30 Uhr wird die Abschlußkundgebung beim Parlament stattfinden.

Es sprechen u.a.: Juno Englander (Friedensbewegung, Frauen in Schwarz), Walter Baier (KPÖ), Melitta Nicponsky (Frauennotruf, Feministischer Frauenrat), P. Ulrich Lehner (Intitiative für eine sozialistische Politik in der SPÖ) und Elisabeth Sahan (ATIGF).

Ab 13 Uhr gibt es das tradtionelle 1. Mai-Fest der KPÖ-Wien und des GLB am Siebensternplatz (1070). Ab 15 Uhr gibt es Live-Musik mit der Fernando Paiva Group sowie Simone Geyer.

Weitere 1. Mai-Demonstrationen finden in Graz (Treffpunkt 10.30 Uhr am Südtirolerplatz), Linz (Treffpunkt 10.30 Uhr - Blumauerplatz), Salzburg (Treffpunkt 11 Uhr - Hauptbahnhof) und Innsbruck (Treffpunkt 11.30 - Rapoldipark) statt.

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 0676/69 69 002
bundesvorstand@kpoe.at
http://www.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0002