KPÖ bekundet Solidarität mit den Protestvorlesungen

Graz (OTS) - Aus Protest gegen das Universitätsgesetz und die Einsparungen im Bildungsbereich finden in diesen Tagen am Grazer Hauptplatz öffentliche Lehrveranstaltungen statt.

Studierende, Lehrende und Allgemeinbedienstete wehren sich gegen die herrschende Bildungspolitik, die sich auch katastrophal auf die Situation an der Karl-Franzens-Universität Graz auswirkt. Mit den öffentlichen Lehrveranstaltungen soll auf die Zustände an der Grazer Uni aufmerksam gemacht und dagegen protestiert werden.

Die KPÖ-Steiermark unterstützt diese Form des Widerstandes gegen die bildungsfeindliche und unsoziale Politik der Bundesregierung. Landesvorsitzender Franz Stephan Parteder am Dienstag: "Wer Bildung zur Ware macht, handelt im Interesse der Konzerne und nicht im Sinne von Wissenschaft, Lehre und Forschung"

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ-Steiermark
Lagergasse 98 a, 8020 Graz
Tel.: 0316 71 24 36, email: kp.stmk@kpoe-graz.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP0001