Akquisitionsoffensive des AMS für offene Stellen im Mai-

AMS BusinessTour startet in Niederösterreich, im Burgenland, in Kärnten und in Tirol

(Wien, OTS) - Kommende Woche startet in Niederösterreich die AMS BusinessTour, mit der das Arbeitsmarktservice (AMS) auf neue Wege bei der Unternehmensbetreuung setzt. Mit zahlreichen Betriebsbesuchen will das Arbeitsmarktservice seine Kontakte zu Unternehmen weiter intensivieren, offene Stellen zur Vermittlung
von Arbeitsuchenden akquirieren und sein breites Dienstleistungsspektrum vorstellen. Bei der Informations- und Akquisitionsoffensive, die Woche für Woche in einem anderen Bundesland Station macht, sind die AMS-Berater und -Beraterinnen
in AMS-gebrandeten Smarts unterwegs. Ein Gewinnspiel, bei dem Betrieben auch ein mit ihrem eigenen Logo gebrandeter Smart für
ein Jahr winkt, soll die Aufmerksamkeit zusätzlich erhöhen.
„Als Partner der Unternehmen am Arbeitsmarkt setzen wir damit verstärkt auf innovative Ideen in der Kundenorientierung,“ so Herbert Böhm, Vorstand des Arbeitsmarktservice Österreich. „Und wir wollen damit auch Betriebe, die unsere Stellenvermittlung
schon länger nicht oder noch gar nicht in Anspruch genommen haben, für die Meldung offener Stellen gewinnen“.

Ab 3. Mai sind die – insgesamt 20 – AMS-gebrandeten Smarts eine Woche lang in Niederösterreich im Einsatz. Danach macht die AMS BusinessTour jeweils eine Woche lang im Burgenland und in Kärnten Station, Ende Mai in Tirol. Im Herbst wird die
Akquisitionsoffensive dann in den restlichen Bundesländern fortgesetzt. Begleitet wird die Aktion mit TV-Spots und einer Printkampagne, die das AMS über die Zielgruppe der Unternehmen hinaus als modernes Dienstleistungsunternehmen positionieren soll.

Die Termine der AMS BusinessTour im Frühjahr im Überblick:
NÖ (KW 19), Burgenland (KW 20/21), Kärnten (KW 20/21), Tirol (KW 22).

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsmarktservice Österreich
Dr. Beate Sprenger
Tel. 01 / 33 178 DW 522
beate.sprenger@001.ams.or.at
www.ams.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMS0001