Österreichs beste Arbeitgeber 2004 in Wien ausgezeichnet

Beschäftigte beurteilten die Qualität und Attraktivität von Unternehmen als Arbeitgeber ~ Wien (OTS) - - VIKING DIREKT gewinnt Wettbewerb "Österreichs Beste Arbeitgeber 2004" - MICROSOFT, BAUMAX, BOREALIS und PROCTER & GAMBLE unter den Top 10 - - VORALBERGER KINDERDORF bester Arbeitgeber der Non-Profit- Organisationen ~

Die Sieger des landesweiten Wettbewerbs "Österreichs Beste Arbeitgeber 2004" wurden gestern Abend im Grand Hotel Wien vom Great Place to Work(R) Institut Österreich, vertreten durch das Forschungs-und Beratungsinstitut psychonomics AG, vorgestellt. Die Auszeichnungen übergaben Herr Komm.-Rat Helmut Klomfar, Obmann der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), Herr Prof. Dr. Erich Kirchler vom Forschungsbereich Wirtschaftspsychologie der Universität Wien und Mag. Reginald Benisch, Chefredakteur trend.

Insgesamt nahmen 56 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen mit über 35.000 Beschäftigten am diesjährigen Wettbewerb zur Ermittlung der besten und attraktivsten Arbeitgeber teil. Bewertet wurden die Unternehmen und deren Management auf Basis von Mitarbeiter-Befragungen zu den Themen Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamorientierung sowie einem ergänzenden Personalkultur-Audit. Der jährliche Wettbewerb "Österreichs Beste Arbeitgeber" ist Teil der 2002 von der EU-Kommission initiierten "Beste Arbeitgeber"-Wettbewerbe in allen EU-Mitgliedsstaaten und verfolgt das Ziel der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Sicherung der Arbeitplatzqualität der Unternehmen in Europa. Vorbild ist der amerikanische Great Place to Work(R) Wettbewerb "100 Best Companies to Work For in America", dessen Ergebnisse jährlich im Wirtschaftsmagazin FORTUNE veröffentlicht werden.

"Österreichs Beste Arbeitgeber 2004" - Die Ergebnisse:

Top 25 Unternehmen:

VIKING DIREKT aus Oberösterreich gelang der Sprung auf Platz eins des Top 25 Rankings der besten Arbeitgeber des Landes. Auf Platz zwei und drei platzierten sich die Grazer LEDER & SCHUH AG und BOREALIS aus Niederösterreich. Es folgen der Linzer LANDESVERLAG UNTERNEHMENSSERVICE und PROCTER & GAMBLE AUSTRIA aus Wien.

Ebenfalls im Ranking der 25 besten Arbeitgeber Österreichs platziert sind BAUMAX (6), CHARLES VÖEGELE (19), JOHNSON & JOHNSON (11), GEBRÜDER WEISS (9), HEWLETT-PACKARD (8), MICROSOFT ÖSTERREICH (7), PALMERS TEXTIL (25), PHILIPS AUSTRIA (24), RAIFFEISENBANK WIEN (22) und ZUMTOBEL (21).

Die Sonderpreise des Wettbewerbs gehen an:

  • BOREALIS - Sonderpreis "Lebenslanges Lernen"
  • LANDESVERLAG UNTERNEHMENSSERVICE - Sonderpreis "Chancengleichheit der Geschlechter"
  • GEBRÜDER WEISS - Sonderpreis "Förderung älterer Arbeitnehmer"

Top 3 Non-Profit-Organisationen:

Wettbewerbssieger der teilnehmenden Non-Profit-Organisationen wurde das VORALBERGER KINDERDORF aus Bregenz. Die Plätze 2 und 3 belegen das REPARATUR + SERVICE ZENTRUM R.U.S.Z. aus Wien und den ARBEITSKREIS VORSORGE- UND SOZIALMEDIZIN aus Vorarlberg.

Die Bestplatzierten der nationalen Great Place to Work(R) Wettbewerbe nehmen auf europäischer Ebene am Wettbewerb "Beste Arbeitgeber in Europa 2004" teil. Die Sieger werden heute Abend in London in Zusammenarbeit mit der FINANCIAL TIMES ausgezeichnet. Neun der besten Arbeitgeber Österreichs schafften dabei den Sprung unter die Top 100 in Europa.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Great Place to Work(R) Österreich / psychonomics AG
Unternehmenskommunikation, Herr Ansgar Metz
Tel.: 01 / 516 33 3821
ansgar.metz@psychonomics.at
http://www.greatplacetowork.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007