Verbund Ergebnis Quartal 1/2004: Zweistelliges Wachstum im operativen Geschäft, erfolgreiche Entschuldung, hervorragende Aktienkursentwicklung

Umsatz um 22 % gesteigert, operatives Ergebnis um 21 % verbessert, Net Gearing auf 153 % verringert, Aktienperformance +33 %

Wien (OTS) - Der Verbund setzte die gute Entwicklung der letzten Jahre fort und erzielte im Quartal 1/2004 eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Durch die Nutzung der gestiegenen Preise konnten die Umsätze auf 728 Mio. Euro erhöht und das operative Ergebnis auf 110 Mio. Euro verbessert werden. Das Net Gearing sank durch hohe Schuldentilgung deutlich unter den Durchschnitt der europäischen Versorger auf 153 %. Der Kapitalmarkt belohnte diese Entwicklung, der Kurs der Verbund-Aktie stieg um 33 %.

Hervorragende Umsatz- und Ergebnisentwicklung
Die Umsatzerlöse konnten um 22,0 % auf 727,8 Mio. Euro gesteigert und das operative Ergebnis signifikant um 21,5 % auf 110,4 Mio. Euro verbessert werden.
Hauptverantwortlich für die positive Entwicklung waren die stetig angestiegenen Forward-Preise an den europäischen Großhandelsmärkten, die der Verbund durch die Konstruktion von innovativen, marktpreisindizierten Vertragsmodellen nutzen konnte. Die Ursachen für den positiven langfristigen Preistrend liegen in den gestiegenen Preisen für Primärenergieträger, den gesunkenen Reservekapazitäten und den erwarteten Kosten für die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen. Der Verbund profitiert mit seiner kostengünstigen, umweltfreundlichen Wasserkrafterzeugung von dieser nachhaltigen Entwicklung. Zusätzlich konnten die Vertriebsaktivitäten in den definierten Kernmärkten Deutschland, Italien, Frankreich und Slowenien erfolgreich ausgebaut werden. Der Verbund erzielte damit mehr als 50 % seines Absatzes auf ausländischen Märkten.
Das Konzernergebnis sank durch negative Währungseffekte und einen einmaligen Beteiligungserlös im Quartal 1/2003 um 30,9 % auf 49,4 Mio. Euro. Ohne diese Effekte hätte sich auch das Konzernergebnis durch die weitere Schuldentilgung deutlich verbessert.

Starke Aktienperformance
Der Kurs der Verbund-Aktie entwickelte sich im Quartal 1/2004 hervorragend und erzielte seit Jahresbeginn ein Plus von 32,6 %. Damit konnte die Verbund-Aktie sowohl den DJ STOXX Utilities (+ 8,3 %) als auch den ATX (+ 20,8 %) erheblich outperformen. Unter den börsenotierten europäischen Versorgern erzielte die Verbund-Aktie damit den höchsten Wertzuwachs.

Österreichische Stromlösung in der Zielgeraden
Die Österreichische Stromlösung, der Zusammenschluß von Verbund und den Partnergesellschaften der EnergieAllianz, steht vor ihrer Realisierung. Der Verkauf der Verbund Vertriebstochter APC, eine Auflage mit aufschiebender Wirkung der europäischen Kartellbehörden, steht unmittelbar bevor. Eine positive Entscheidung wird bis Mai 2004 erwartet. Nach Abschluß des Verkaufsprozesses wird die Österreichische Stromlösung zügig umgesetzt werden. Der Verbund rechnet mit jährlichen Synergien in Höhe von 40 Mio. Euro.

Detailinformationen zum Ergebnis Quartal 1/2004 finden sie unter http://www.verbund.at/. Dort steht Ihnen der Zwischenbericht auch als benutzerfreundliche Online-Version zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Tel.: (++43-1) 531 13/53 702
Fax: (++43-1) 531 13/53 848
gerald.schulze@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001