LSth. Egger: Mehr Sicht, mehr Sicherheit

Autobahnausfahrt Altach-Mäder "verspiegelt"

Altach (VLK) - Verkehrsspiegel sorgen künftig für die
bessere Übersichtlichkeit an der Einmündung der
Autobahnausfahrt Altach-Mäder in die Koblacher Straße (L
55), informiert Straßenbaureferent Landesstatthalter Dieter
Egger. Mit einem heute, Freitag, installierten Spiegel wird
vorerst die Situation für die Rechtsabbieger in Richtung
Altach verbessert. In den nächsten Wochen wird ein zweiter
Spiegel für die Linksabbieger in Richtung Mäder angebracht.
Mit der gleichzeitigen Optimierung des Beleuchtungsniveaus
im Kreuzungsbereich wird eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit erzielt. ****

Die Kreuzung ist von ihren Anlageverhältnissen her grundsätzlich übersichtlich. In der Praxis, so Egger,
konnten sich dennoch Sichtprobleme für die Rechts- und die Linksabbieger ergeben – nämlich dann, wenn ein ebenfalls an
der Kreuzung wartender Lkw die Sicht auf den ankommenden
Verkehr versperrte. Ein sicheres und ungefährdetes
Einfahren in die L 55 in Richtung Altach bzw. Mäder war
dann nicht mehr möglich. Dadurch konnte es
Rückstauerscheinungen bis in die Halbanschlussstelle
kommen.

Die Verkehrsspiegel sind beheizbar. Dadurch wird ein
Beschlagen während der kalten Jahreszeit verhindert und
damit die Funktionstauglichkeit dauerhaft Gewähr leistet,
so der Straßenbaureferent abschließend.
(ke/gw/gasser,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010