Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie unterstützt Fischer

Heinz Fischer - ein Mensch mit sozialem Gewissen

Wien (SK) "So wie es die Aufgabe von Kirchen ist, in Wahlkämpfen keine Empfehlungen abzugeben, so ist es der Auftrag für engagierte Christinnen und Christen sich auch in die Tagespolitik einzumischen", sagt der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS) Richard Schadauer. ****

Die Arbeitsgemeinschaft Christentum und Sozialdemokratie (ACUS) unterstützt bei der BundespräsidentInnenwahl Heinz Fischer. "Heinz Fischer ist ein Mensch mit sozialem Gewissen. Gerade in Zeiten der neoliberalen Globalisierung braucht Österreich einen Bundespräsidenten, der sich klar und deutlich für soziale Gerechtigkeit und eine aktive Friedenspolitik ausspricht", betonte Schadauer.

"Fischer tritt für die uneingeschränkte Aufrechterhaltung der österreichischen Neutralität ein. Unsere Neutralität ist die einzige Garantie, dass nie wieder österreichische Soldaten auf Schlachtfeldern für Großmachtinteressen sterben", meinte der Bundesvorsitzende der ACUS.

"Heinz Fischer hat auch im Wahlkampf klare Worte gegen jene gefunden, die mit AusländerInnenhetze und ewiggestrigen Parolen noch immer Politik machen wollen", schloss Schadauer.

Informationen: Richard Schadauer, ACUS Bundesvorsitzender, Tel. 01 789 24 58
Alois Reisenbichler, ACUS Pressesprecher, Tel. 0664 39 51 809

(Schluss) ns/mmm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0007