Weninger: S7/Pressburger Bahn ausbauen

Leistungsfähige Schienenverbindung Wien-Bratislava

St. Pölten (SPI) - Vor fünfzehn Jahren viel der eiserne Vorhang, nächste Woche wird die Slowakei Mitglied der Europäischen Union, aber an attraktiven Verkehrsverbindungen mangelt es aber noch immer. Anlässlich einer Pressefahrt mit der Pressburger Bahn wies der Klubobmann der SPNÖ, LAbg. Hannes Weninger, nochmals auf die dringende Notwendigkeit eines Lückenschlusses der Pressburger Bahn hin. "Die Variante des Ausbaus der Pressburger Bahn und des Lückenschlusses zwischen dem Bahnhof Wolfsthal und der Staatsgrenze und von dort aus bis zum Bahnhof Petrzalka, insgesamt weniger als 5 Kilometer, wäre mit geringem finanziellen Aufwand zu bewältigen und würde die Möglichkeit bieten, zumindest einen Teil des Autoverkehrs auf die Bahn umzulenken. Auch im Hinblick auf die Zusammenarbeit der Flughäfen Wien und Bratislava ist eine entsprechende Verbindung notwendig", so Weninger.****

"Daneben darf aber auch auf dem Ausbau der Brücken über die March nicht vergessen werden. Bereits jetzt leidet die grenznahe Region unter dem massiven Verkehr in den Ortsdurchfahrten. Leistungsfähige Verkehrsverbindungen sind die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Kooperation über die Grenzen hinweg. Wenn Niederösterreich die Chancen dieser neuen Wirtschaftsregion nützen will, müssen endlich Bahn und Grenzübergänge gebaut werden", so Weninger abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002