Vera Russwurm präsentiert "AIRleben - Inititiative für das hustende Kind"

Neue Aufklärungskampagne Asthma bei Kleinkindern - die unerkannte Gefahr.

Wien (OTS) - Heute ist Weltasthmatag. Aus diesem Anlass
präsentiert die Österreichische Lungenunion die neue Aufklärungskampagne "AIRleben - Initiative für das hustende Kind".

"AIRleben"-Schirmherrin ist Vera Russwurm: "Weil ich selber Mutter von drei Kindern bin, ist mir dieses Thema ein besonderes Anliegen. Nehmen Sie den unangenehmen Dauer-Husten Ihres Kindes nicht auf die leichte Schulter. Gehen Sie zur Sicherheit zum Arzt, um auszuschließen, dass sich dahinter Schlimmeres verbirgt."

An der Auftaktveranstaltung Freitag vormittag im Wiener Rathaus nahm auch Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat teil.

Mehr als die Hälfte aller Asthmaerkrankungen beginnt schon im Kindergartenalter. Experten schätzen, dass in Österreich 42.000 Kleinkinder zwischen 2-6 Jahren an Asthma erkrankt sind, aber nur bei jedem 2. Kleinkind die Diagnose richtig gestellt wird.

Univ.Prof. Manfred Götz, Leiter der Kinder- und Jugendabteilung am Wiener Wilheminenspital, erklärt: "Weil bei Kleinkindern ein Lungenfunktionstest nicht durchgeführt werden kann, ist Asthma so schwer diagnostizierbar. Bei Kleinkindern sollten Eltern deshalb besonders wachsam sein. Ein immer wiederkehrender Husten kann auf eine mögliche Asthma-Erkrankung hindeuten. Die richtige Therapie kann und muss schon im Kindergartenalter anfangen."

Inzwischen gäbe es sehr wirksame Medikamente, die kortisonfrei und leicht einzunehmen sind.

Die Initiative "AIRleben" wird in den kommenden Monaten an Wiener Kindergärten über Asthma bei Kleinkindern aufklären.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at
Bild ist ab ca. 12.00 Uhr abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Britta Blumencron für die Österreichische Lungenunion
+ 43 1 - 901 07 180
+ 43 664 210 56 82

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004