"Expedition Österreich": Die Steirer haben die Nase vorn

Wien (OTS) - Daniel ist Feuerwehrmann, Barbara
Rettungsschwimmerin. Stefan hat eine Ausbildung als Heilmasseur, Isabell gibt Aerobic-Kurse, und Kerstin verdient ihr Geld als Fotomodell. Trotz ihrer ganz unterschiedlichen Berufe verbindet alle fünf ein gemeinsames Ziel: Sie wollen Österreich von Tirol bis Wien entlang der Luftlinie durchwandern. Daniel, Barbara, Stefan, Isabell und Kerstin gehören zu den knapp 500 Abenteuerlustigen, die sich bisher für den großen ORF-Sommerevent "Expedition Österreich" beworben haben.

Mit knapp 26 Prozent der Einsendungen hat die Steiermark die Nase vorn. Platz zwei im Bundesland-Ranking belegt Wien mit 17, gefolgt von Niederösterreich mit 14 und Oberösterreich mit 13 Prozent. Mit Bewerbungen für das große Österreich-Abenteuer zurückgehalten haben sich bisher die Burgenländer (drei Prozent der Einsendungen) und die Vorarlberger (ein Prozent). Der älteste Bewerber ist 64 Jahre alt. Und auch jenseits der Grenzen gibt es Interesse an dem spannenden TV-Event des ORF: Aus der Schweiz und aus Südtirol sind ebenfalls Bewerbungen eingegangen.

Wer Lust hat, am großen Expeditionsabenteuer quer durch Österreich teilzunehmen, kann sich auch weiterhin beim ORF bewerben. Mitmachen können unternehmungslustige Frauen und Männer ab 18 Jahren, die von Anfang Juni bis Ende September 2004 Zeit haben. Bewerbungen sind schriftlich an den ORF, Kennwort "Österreich-Expedition", 1136 Wien, zu richten und müssen folgende Unterlagen enthalten: einen ausführlichen Lebenslauf inkl. Adresse, Telefonnummer und der relevanten persönlichen Daten, ein Porträt- und ein Ganzkörperfoto und eine Begründung des Bewerbers, warum er oder sie der ideale Österreich-Expeditionskandidat ist.

Die "Expedition Österreich" wird ab Ende Juni im ORF ausgestrahlt. In täglichen Zusammenfassungen können die Zuseher die Fortschritte der Expeditionsteilnehmer verfolgen. Jede Woche, und zwar immer am Montag, wählt das Publikum live einen Etappensieger - und jede Woche muss jemand das Expeditionsteam verlassen. Der Sieger der Expedition steht Mitte September fest und erhält ein Preisgeld von 100.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002