IAA Österreich: Ausschreibungsstart für EFFIES

Zum 20. Mal werden die begehrten Auszeichnungen für effiziente Kommunikation vergeben

Wien (OTS) - Bereits zum 20. Mal vergibt das Austrian Chapter der International Advertising Association (IAA) heuer die EFFIE Awards. Diese Auszeichnung zählt zu den weltweit anerkanntesten und begehrtesten Auszeichnungen für Werbung und Marktkommunikation. Mit dem EFFIE ausgezeichnet werden die im Sinne der Effizienz erfolgreichsten Kommunikationskampagnen, also Kampagnen, deren Einsatz mit nachweisbarem Markt- und Kommunikationserfolg belohnt wurde. Im Rahmen der alljährlichen Gala zur Preisverleihung, die heuer am Dienstag, dem 21. September 2004, stattfinden wird, werden EFFIES in Gold, Silber und Bronze verliehen. Ob es auch wieder einen EFFIE in Platin geben wird, den höchsten Preis für Effizienz, wird erst nach Abschluss des zweistufigen Beurteilungsverfahrens feststehen.

EFFIE-Einreichungen

Einreichunterlagen sind ab sofort im IAA/EFFIE-Büro, grey Worldwide Austria, bei Katharina Schimel unter der Telefonnummer (01) 328 40 60 - DW 29 bzw. im Internet unter http://www.iaaat.org oder unter http://www.effie.at erhältlich. Einreichschluss für EFFIE-Bewerbungen ist am Freitag, dem 28. Mai 2004.

Noch effektivere Jury-Arbeit im Jubiläumsjahr

IAA-Präsident Hans Jörgen Manstein betont die Besonderheit des EFFIE, bei dessen Vergabe es um mehr als kreative Originalität geht:
"Der EFFIE ist eine Auszeichnung für objektiv messbare Markterfolge, die auf kreativer Basis erarbeitet wurden und auf hochwirksame Kommunikation zurückzuführen sind. Die EFFIES werden daher nicht nur bei den Agenturen, sondern auch bei den Auftraggebern besonders geschätzt. Im 20. Jahr des EFFIE haben wir uns entschlossen, auch das Jury-System noch effektiver zu gestalten."

Dr. Walter Holiczki, IAA-Mitglied und selbst langjähriger IAA-Präsident, wurde von Hans Jörgen Manstein als EFFIE-Projektleiter in den IAA-Vorstand kooptiert. "Eine von bisher 18 auf 24 Marketing-und Kommunikationsexperten aufgestockte und in zwei Gruppen arbeitende Jury wird über die diesjährigen Einreichungen entscheiden. Als Juryvorsitzender werde ich persönlich auf die Objektivität des Entscheidungsprozesses achten", sagt Dr. Holiczki, der über ein reiches Maß an Erfahrung und Engagement in Zusammenhang mit der EFFIE-Vergabe verfügt.

Die Maßnahmen zur Effektivierung der Jury wurden unter dem Vorsitz von Mariusz Jan Demner von Dr. Walter Holiczki, IAA-Past-Präsident Erich Helmut Buxbaum, Alfred Koblinger als bisheriger EFFIE-Juror und CCA-Präsident Tibor Barci erarbeitet.
Mariusz Jan Demner: "Die Aufstockung der Jury um sechs neue Fachleute bedeutet eine Steigerung ihrer Kompetenz, indem beispielsweise verstärkt Markenartikel-Experten über Konsumgüter Einreichungen urteilen werden oder Dienstleistungsexperten über Dienstleistungskampagnen. Die Teilung der Jury in zwei Gruppen ergibt zudem eine deutliche Entlastung der Juroren, da jeder Juror anstatt wie bisher rund 80 nur mehr rund 40 Kampagnen zu beurteilen hat." Darüber hinaus wurde in den Einreichunterlagen der Fokus auf eine kurze und klare Erfolgsstory der jeweiligen Kampagne gerichtet: In nur einem Satz soll formuliert werden, was die überdurchschnittliche Effizienz einer eingereichten Arbeit ausgemacht hat.

Zweistufiges Auswahlverfahren in sieben Kategorien

Bei der diesjährigen EFFIE-Verleihung werden Kampagnen der Kategorien Konsumgüter Food/Beverages, Konsumgüter Non Food, Industrie- und Investitionsgüter, Gebrauchsgüter, Dienstleistungen, Handel und Soziales sowie bereits zum zweiten Mal Business to Business gekürt. Alle eingereichten Kampagnen werden in zwei Bewertungsrunden durch eine hochkarätige, nunmehr 24-köpfige Expertenjury, die in zwei Gruppen arbeitet, bewertet. Am Schluss der ersten Stufe entscheiden die Juroren bis Mittwoch, den 23. Juni, welche Kampagnen die Effizienzkriterien für den Aufstieg in die zweite Runde erfüllen. Aus den ausgewählten Finalisten werden am Ende der zweiten Runde am Donnerstag, dem 19., sowie am Freitag, dem 20. August, in einem computergestützten Bewertungsverfahren die EFFIE-Preisträger ermittelt und am Montag, dem 23. August, die Preisträger verständigt.

Die Jurymitglieder für die EFFIES 2004

Die diesjährigen Juroren für die EFFIES bestehen aus 24 Personen aus den Bereichen Auftraggeber, Medien und Agenturen. Den Vorsitz der Jury hat IAA-Vorstandsmitglied Dr. Walter Holiczki:

Agenturen:
Mag. Jürgen Colombini / Unique
Reinhart Haslinger / Haslinger, Keck Gesellschaft für Werbeberatung u. Werbemittlung GmbH
DI Franz Kaiser / Mediarelations WerbegmbH
Rudolf Kotschever / Werbeagentur Kotschever
Michael Nitsche / Saatchi & Saatchi Werbe GmbH
Dr. Elisabeth Ochsner / Panmedia Western Werbeplanung GmbH
Prof. Ing. Wolfgang H. Pappler / Product Placement Inter.
Dr. Hannes Sonnberger / BBDO Werbeagentur

Medien:
Dr. Wolfgang Bretschko / Styria Medien AG
Dr. Michael Graf / RMS Radio Marketing Service GmbH
Susanne Gerlitz-Stissen / ORF-Enterprise
Mag. Petra Huemer / ORF-Enterprise
KR Karl Javurek / Gewista WerbegmbH
Dr. Gertraud Lankes / Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag Franz Prenner / ATV Privat TV Services AG
Dr. Andrea Traxler / News Verlag

Auftraggeber:
Mag. Peter Baumgartner / Siemens AG Österreich
Peter Damisch / Fessel-GfK
Mag. Andreas Degen / Connect Austria GmbH
Peter Drobil / Bank Austria Creditanstalt
Dr. Peter Kefer / Bacardi Martini GmbH
Manfred Laaber / dm Drogeriemarkt GmbH
Markus Oberhamberger / Stiegl Brauerei zu Salzburg GmbH
Dr. Thomas Oliva / Österr. Verband der Markenartikelindustrie

Die EFFIE-Begleitkampagne 2004 steht unter dem Motto "20 Jahre EFFIE". Mit der Durchführung der Kampagne wurde von der IAA die Agentur Freude - Hagmann und Zündel betraut, deren Kampagnen-Präsentation auf große Zustimmung stieß.

Rückfragen & Kontakt:

IAA-Presse
Dr. Monika Rupp
Tel.: (01) 87878 - DW 14712
http://www.iaaat.org

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001